Home / Vitalpilze / Birkenporling

Birkenporling

Der Birkenporling wird selten Opfer eines Pilzsammlers. Über den Birkenporling ist wenig bekannt, obwohl seine Heilungspotential bedeutend ist.

Birkenporling
Birkenporling Fruchtkörper

Der Birkenporling ist kein essbarer Pilz. Die Birke ist der einzige Baum, auf dem der Birkenporling gedeiht. Birkenporling wird seit Jahrtausenden als natürliches Heilmittel gegen viele Krankheiten und Beschwerden eingesetzt.

Der „Eismann“ – Ötzi, eine Steinzeitmumie aus dem Jahr 3300 v. Chr., die 1991 in einer Höhle in den Alpen gefunden wurde, hatte Birkenporling bei sich. Dazu etwas später mehr.

Birkenporling Wirkungen

  • ist entzündungshemmend
  • stärkt den Haarwuchs
  • stimuliert die Leber
  • reinigt den Darm von Schlacken
  • bekämpft Candida
  • neutralisiert Darmwürmer
  • stärkt das Immunsystem
  • verbessert das Aussehen der Haut

Birkenporling Anwendungsgeschichte

Die Fruchtkörper aus Birkenporlings werden in der Volksmedizin seit langem verwendet. Die Anwendungen teilen sich in die innere Anwendung als Tee und die äußere Anwendung als Verbandsmittel zu verwenden.

Dank seiner Struktur (weich, schwammig und leicht zu verarbeiten) ist es ideal für alle Arten von Kompressen, Wunden und Verbrennungen.

Wahrscheinlich wird der Birkenporling seit mehr als 10.000 Jahren von Menschen verwendet. Sicher auch als Zunder, jedoch auch als Heilmittel.

Der erste heute bekannte Mensch, der den Birkenporling verwendete war, der Ötzi, der dessen Mumie 1993 in den Alpen gefunden wurde. Er trug, mehre Stücken Birkenporling bei sich. Die Forscher vermuten, das sein seine Darmwürmer mit dem Birkenporling Tee behandelte.

Birkenporling Vorkommen

Birkenporling kommt in der gesamten nördlichen Hemisphäre vor, überall dort wo Birken wachsen. Junge Birkenporlinge wachsen von August bis Oktober, aber tote Exemplare können das ganze Jahr über gefunden werden. Für die medizinisch Anwendungen eignen sich nur lebende, ausgewachsen Birkenporling. Der ideale Zeitpunkt der Sammlung ist September bis November.

Birkenporling Aussehen:

Bei jungen Birkenporlingen hat der Fruchtkörper die Form eines Ufos. Bei alten Exemplaren ist er flach, wie ein Halbmond geformt, erreicht einen Durchmesser von 25 cm und eine Dicke von bis zu 5 cm.

Die Farbe des Pilzes ist weiß oder creme, bedeckt mit einem Film, mit zunehmendem Alter wird er braun und zäh. Der Geruch ist angenehm.

Mykologen verweisen auf seine Ungenießbarkeit und parasitäre Natur. Bei Menschen wird der Fruchtkörper des Birkenporlings als Mittel der traditionellen Medizin verwendet.

Birkenporling Unterarten

Verwechselt wird der Birkenporling oft, mit dem wegen seiner antioxidativen Wirkung berühmten Chaga Pilz. Dieser auch auf Birken wachsende Vitalpilze hat einen schwarzen Fruchtkörper, der für viele Jahre oder Jahrzehnte aus der Birke herauswächst. Der Birkenporling und der Chaga Pilz sind leicht voneinander zu unterscheiden.

Birkenporling stimuliert die Leber

Der Birkenporling ist ein extrem bitter schmeckender Pilz. Wie gesagt ist er ungenießbar. Der Birkenporlings Tee ist jedoch trinkbar. Zwar ist der Tee auch bitter, jedoch mit ein wenig Überwindung durchaus trinkbar. Die Bitterstoffe des Vitalpilzes sind es jedoch die ihn so wertvoll für die Aktivierung der Leberfunktion machen. Der Birkenporlings Tee kurbelt die Entschlackung der Leber und Galle an.

Birkenporling hemmt Krebs

In mehreren Studien zeigte sich, dass der Birkenporling Krebszellen am Wachstum und am Teilen hemmt. Die krebshemmende Wirkung zeigte sich wiederholt. Zur Behandlung von Krebs allein ist der Birkenporling jedoch nicht ausreichend.

Andere Vitalpilze wie Chaga oder Reishi Pilz sind in ihrer krebshemmenden Wirkung weitaus stärker. Jedoch kann der Birkenporling in Kombination die Effekte anderen Therapien beider Behandlung von Krebs verstärken. Es ist auf alle Fälle ein Vorteil, wenn Sie den Birkenporlings Tee als Verstärkungsmittel verwenden.

Birkenporling senkt hohen Blutzucker

Wie viele andere Vitalpilze senkt der Birkenporling erhöhte Blutzuckerwerte. Diese Effekte treten nicht plötzlich ein wie bei chemischen Medikamenten.

Die Wirkung setzt sanft nach einigen Wochen der Birkenporlings Kur ein. Wie alle Pilze ist der Birkenporling außerordentlich reich an nützlichen Vitalstoffe.

Diese gesunden Substanzen stimulieren die Produktion von Insulin in der Bauchspeicheldrüse. Der Birkenporling verbessert die Insulinsensibilität, sodass der Körper Insulin effektiver verwertet.

Birkenporling heilt den Darm

Nicht nur Darmwürmer wie bei Ötzi, sondern auch andere Parasiten und Mikroben vertreibt der Birkenporling. Der gefürchtete Hefepilz Candida ist zwar ein natürlicher Darmpilz, jedoch wenn er ein ideales Umfeld findet, kann er sich rasend schnell vermehren und den Körper schädigen.

Der Birkenporling hemmt die Entwicklung von Candida. Wieder sind es seine Vitalstoffe Polysaccharide und Triterpene die den Candida Pilz natürlich behandeln.

Birkenporling gegen Asthma

Seine entzündungshemmende Eigenschaften machen den Birkenporling zu einem herausragenden Naturheilmittel für die Lungen und Atemwege. Er vernichtete schädliche Bakterien, löst den Schleim und lindert Entzündungen. So werden Asthmatiker von ihren Hustenattacken befreit. Sehr empfehlenswert ist, das Inhalieren der Birkenporlingstee Dämpfe.

Nicht nur bei Asthma auch bei anderen Erkrankungen der Atemwege ist der Birkenporling Tee hilfreich um das Immunsystem im Kampf gegen die Erreger zu unterstützen.

Birkenporling verbessert den Haarwuchs

Ein fast niemandem bekannter Vorteil des Birkenporlings ist seine Wirkung auf den Haarwuchs. Er verbessert nicht nur das Aussehen der Haare, sondern regt den Haarwuchs, ganz effizient an. Zwar ist die Wirkung auf den Haarwuchs nicht bei jedem Menschen gleich, jedoch eine Erfahrungsberichte zeigen, wie stark der Birkenporling gesunden Haarwuchs fordert.

Birkenporling für schöne Haut

Seine Haut regenerierenden Eigenschaften wurde erst in neuster Zeit richtig geschätzt. Der Birkenporling regeneriert von Akne und Mitessern geplagte Haut. Insbesondere in China schwören viele Frauen auf die kosmetischen Vorteile des Birkenporlings.

Er vermindert Falten und Runzeln, glättet die Haut und gibt ihr ein strahlendes Aussehen. Eine 60 Jahre alte Chinesin sagte: Ich sehe wieder so aus wie mit 40 durch eine Intensiv Tee Kur mit dem Birkenporling.

Wie sieht eine Intensiv Kur für die Haut aus? Trinken Sie jeden Tag 3 x 250 ml Birkenporlings Tee. Nach 2 Wochen sehen Sie die ersten Ergebnisse.

Birkenporling lindert Morbus Crohn

Morbus Crohn ist ein entzündlicher Darm. Diese Autoimmunerkrankungen kann durch die Schulmedizin nicht geheilt werden.

Der Birkenporling wirkt entzündungshemmend und vermindert pathogene Bakterien und Keime (Candida) im Darm. Sobald die Darmflora wieder intakt, erhofft sich das Immunsystem. Das ist der erste Schritt, damit Morbus Crohn geheilt werden kann.

Die Rolle des Immunsystems ist entscheidend bei der Behandlung von Morbus Crohn. Die Kur mit dem Birkenporling Tee wird im Laufe einiger Monate den Darm sanieren.

Es kann auch Jahre dauern. Schnelle Heilungen sind sehr unwahrscheinlich. Jedoch hat der Birkenporling keine negativen Nebenwirkungen oder ist so giftig wie chemische Mittel.

Birkenporling Anwendung und Dosierung

Der Birkenporling wird traditionell als Tee zubereitet. Seltener sind alkoholische Extrakte. Der Tee ist die einfachste Anwendungsform. Dazu kochen Sie 1- 3 Gramm getrockneten Birkenporling für 20 Minuten auf kleiner Flamme mit 300 ml Wasser.

Eine normale Dosierung zur Vorbeugung ist eine Tasse Birkenporlings Tee pro Tag.

Für die Behandlung von Diabetes, Morbus Crohn sind 3 x 250 ml Tee ideal. Wie oben beschreiben ist es sinnvoll den Birkenporling mit anderen Vitalpilzen oder Heilpflanzen zu kombinieren, um die Wirkung zu verstärken.

Birkenporling kaufen

Tipp: Zur Bezugsquelle

Fazit

Der Birkenporling ist ein lange verwendeter Vitalpilz, der interessante medizinische Eigenschaften besitzt. Er wird als Tee zubereitet und für die Behandlung zahlreicher Beschwerde verwendet.

Der Birkenporling saniert den Darm, baut das Immunsystem und ist entzündungshemmend. Mit der langfristigen Anwendung des Birkenporlings können Sie Ihre Gesundheit sehr positiv beeinflussen.

About chagapilz

chagapilz
Seit 2012 beschäftige ich mich mit der Wirkung des wilden Chaga und seiner erstaunlichen Vorteile für die Gesundheit. Seitdem zieht mich dieser einzigartige Vitalpilz immer mehr in seinen Bann. Klaus Glebe Kontakt: chagapilz10@gmail.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.