Home / Chaga Wissen / Wie Sie Psoriasis mit Chaga Tee stoppen

Wie Sie Psoriasis mit Chaga Tee stoppen

Psoriasis mit Chaga kurierenSeit hunderten Jahren wird der Chaga Pilz bei der Behandlung von Psoriasis als Heilmittel verwendet.

Dieser seltene Vitalpilz enthält viele Wirkstoffe, die sich bei der Behandlung von Hautkrankheiten als nützlich erwiesen haben.

Insbesondere in Lappland und Sibirien ist der Chaga Pilz ein bewährtes Hausmittel bei Schuppenflechte, Akne und Neurodermitis.

Was ist Psoriasis?

Psoriasis oder Schuppenflechte ist eine Autoimmunerkrankung.

Bei den Betroffenen greift das Immunsystem die eigenen Hautzellen an. In der Folge bildet sich schuppige, trockene, manchmal auch juckende Hautstellen.

Typische Symptome sind scharf begrenzte, rötliche, erhabene Punkte, die von silbern aussehenden weißen Schuppen bedeckt sind.

Die Größe der schuppigen Hautareale kann von kleinen Stellen bis zu mehreren handtellergroßen Hautbezirken variieren.

Welche Vorteile hat die Chaga Tee Kur bei Psoriasis?

Der Chaga Tee Kur greift die Ursachen bei der Wurzel an. Nur durch ein ausbalanciertes Immunsystem kann diese Erkrankung geheilt werden.

Die von der Schulmedizin eingesetzten Medikamente, vor allem Cortison und Teer-Shampoos, haben viele unerwünschte Nebenwirkungen.

Im Gegensatz dazu kann der Chaga Pilz durch seine antioxidativen und entzündungshemmenden Inhaltsstoffe, das Immunsystem stärken, ohne negativen Nebenwirkungen zu erzeugen.

Die Fläche der juckenden und entzündeten Hautstellen verkleinert sich auf ganz natürliche Weise, sobald das Immunsystem wieder gesund und leistungsfähig ist.

So wird Psoriasis natürlich therapiert

Die Kur besteht in der innerlichen und äußerlichen Anwendung des Chaga Tees. Für die innerliche Anwendung trinken die Betroffenen zwei oder drei Tassen Chaga Tee pro Tag.

Um die Heilung von Schuppenflechte auch direkt über die Haut zu unterstützen wird eine Chaga-Tinktur, auf die roten, juckenden Hautstellen aufgetragen.

Dort sollte die Tinktur für mindestens 30 Minuten einwirken. Danach kann sie mit einer milden Seife oder einfach mit Wasser abgewaschen werden.

Auch bei der Schuppenflechte am Kopf hat sich diese Prozedur bewährt.

Studie zur Chaga Tee Kur bei Psoriasis

Im Jahr 1973 wurde in Russland eine Studie zur Behandlung von Schuppenflechte mit dem Chaga Pilz durchgeführt. Daran nahmen 50 Menschen teil, die unter dieser Erkrankung litten.

Die Teilnehmer sollten jeden Tag 2 Tassen Chaga Tee trinken. Die Chaga-Tinktur wurde in dieser Studie nicht verwendet.

Nach 3 Monaten konnten bei 80 % der Studienteilnehmer eine deutliche Verbesserung der Symptome erzielt werden.

Chaga Tee senkt Entzündungswerte

In einer Studie der Universität Seoul aus dem Jahr 2005, unterdrückte ein Chaga Wasserextrakt das an Entzündungen beteiligte Zellsignalprotein TNF-a. Diese entzündungshemmenden Effekte sind bei Autoimmunerkrankungen wie Psoriasis von Vorteil.

Der Weg zu mehr Lebensqualität 

Der Chaga Pilz kann bei Psoriasis deutliche Besserungen bis zum vollständigen Abheilen der Schuppenflechte unterstützen. Der Zeitraum bis zur Heilung hängt jedoch vom Krankheitsverlauf ab.

Bei leichter Schuppenflechte am Kopf, insbesondere bei Kindern, kann es schon nach wenigen Tagen zum Abheilen der Schuppen kommen.

Bei Menschen mit jahrelanger, starker Psoriasis, dauert es dagegen meistens einige Monate, bis sich deutliche Besserungen des Hautbildes zeigen.

Der Chaga ist kein Wundermittel, das eine Heilung in wenigen Tagen herbeiführen kann, jedoch schafft er die Voraussetzungen, dass sich der Körper langfristig selber regenerieren kann.

Die richtige Ernährung bei Psoriasis

Um die Chaga Kur zu unterstützen ist eine spezielle Diät unumgänglich. Alle Lebensmittel die eine gesunde Haut fördern sind willkommen.

Das sind unter anderem Karotten, Zwiebeln, Weißkohl, Obst, Haferflocken, Roggen-Sauerteig-Brot.

Vermieden werden müssen Alkohol, Milchprodukte (außer Butter), Eier, Meeresfisch, Zucker, Softgetränke, Süßstoffe, Schokolade sowie Fleisch und Pflanzenöle mit Ausnahme von Kokosöl und Olivenöl.

Diese Diät hilft auch Übergewicht abzubauen, ein weiterer Vorteil im Kampf gegen Psoriasis. Es ist bekannt, dass Übergewicht Schuppenflechte fördert, weil durch einige Botenstoffe im Fettgewebe Entzündungsreaktionen hervorrufen können.

Natürlich ist es Ihnen überlassen, ob Sie sich an diese Anti-Psoriasis-Diät halten. Empfehlenswert ist es jedoch, wenn Sie den Körper unterstützen, damit sich die Haut schneller regenerieren kann.

Der Weg ist das Ziel 

Auch wenn die Heilung von Psoriasis für viele Menschen ein langer Weg ist, lohnt es sich die Chaga Pilz Kur anzuwenden. Diese Erfahrung haben viele Anwender gemacht.

Das Hautbild bessert sich oft schon nach wenigen Wochen. Bei Kindern kann Schuppenflechte durch den Chaga Pilz sogar innerhalb weniger Tage kuriert werden.

Bei schwerer Psoriasis müssen sich die Betroffenen kleine Etappenziele setzen. Beispielsweise zuerst eine Linderung der Beschwerden, um 25 % in 3 Monaten.

Sobald Sie die ersten Erfolge bei der Besserung von Psoriasis erreicht haben, wird Ihre Motivation steigen und der Weg zur Genesung ist nicht mehr lang.

Der Chaga Pilz hilft dem Immunsystem und den inneren Organen sich selbst zu regenerieren.

Innerlich als Tee und äußerlich als Tinktur hat der Chaga Pilz schon vielen Menschen mit Psoriasis, zu einer besseren Lebensqualität verholfen.

About chagapilz

chagapilz
Seit 2012 beschäftige ich mich mit der Wirkung des wilden Chaga und seiner erstaunlichen Vorteile für die Gesundheit. Seitdem zieht mich dieser einzigartige Vitalpilz immer mehr in seinen Bann. Klaus Glebe Kontakt: chagapilz10@gmail.com

4 Kommentare

  1. Verena Schmittbauer

    Ich leide an Prurigo subacuta. Wo beziehe ich in der Schweiz den Chaga Pilz?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.