Home / Chaga Pilz Anwendungsgebiete / Lipofuszin – natürliche Therapien und Vorbeugung

Lipofuszin – natürliche Therapien und Vorbeugung

Lipofuszin (Lipofuscin) ist die Bezeichnung für feinkörnige gelbbraune Pigmente, die aus Rückständen der zellulären Verdauung bestehen.

Die Übermäßige Anhäufung dieser Pigmente in der Haut bildet die Hauptursache für die Entstehung von Altersflecken.

Lipofuszin sammelt sich jedoch nicht nur in der Haut, sondern auch in diesen Organen:

  • Leber
  • Niere
  • Herzmuskel
  • Retina
  • Nebennieren
  • Nervenzellen
  • Ganglienzellen
  • Gehirn

Was ist Lipofuszin?

Lipopigmente sind Lipid-abgeleitete toxische fluoreszierende Pigmente, die ein Nebenprodukt des menschlichen Stoffwechsels sind und sich mit dem Alter anreichern.

Ein Hauptmerkmal für die Anfälligkeit des Gehirns für Stress und Alterung und damit verbundene Pathologie sind Lipopigmente – Lipofuscin und Ceroid.

In gealterten Neuronen sind Lipopigmente in allen Zellteilen vorhanden. Der Verlust der mitochondrialen Funktion kann den Aufbau von Alterungspigmenten, bekannt als Lipofuscin verursachen.

Lipofuscin baut sich auf, wenn das zelluläre “Müllentsorgungssystem” (d. H. Autophagie) zusammenbricht. Mit der Abnahme der koerpereigenen Entschlackung und dem damit verbundenen Anstieg des Alterspigmentes kommt es schließlich zu erhöhtem oxidativem Stress, verringerter Energieproduktion und letztlich zum Zelltod.

Lipofuscin scheint das Endprodukt oder Abbauprodukt der Oxidation von ungesättigten Fettsäuren zu sein. Es kann symptomatisch für Membranschäden an Mitochondrien und Lysosomen sein.

Abgesehen von einem großen Lipidgehalt ist bekannt, dass es Zucker und Metalle enthält, einschließlich Quecksilber, Aluminium, Eisen, Kupfer und Zink.

Es gibt Hinweise darauf, dass Lipofuszin das Funktionieren von scheinbar nicht verwandten zellulären Systemen beeinträchtigen kann und dass seine Akkumulation in folgenden Fällen eineRolle spielt:

  • Makuladegeneration, eine degenerative Erkrankung des Auges
  • Neurodegenerative Erkrankungen (zB Batten-Krankheit)
  • Alzheimer
  • Parkinson
  • amyotrophe Lateralsklerose (ALS)
  • chronische obstruktive Lungenerkrankung
  • zentronukleäre Myopathie

Lipofuszin Gefahren

Das Alterspigment ist toxisch. Es fördert die Bildung freier Radikale und sammelt sich in Leber, Herz, Nervenzellen und in der Netzhaut des Auges.

Neueste Forschungen weisen darauf hin, dass es bei der Entstehung von Alzheimer beteiligt ist. Das Alterspigment schädigt die Netzhaut der Augen, was im Endstadium zur Blindheit führen kann.

Lipofuszin Gegenmittel

Es gibt eine Reihe von natürlichen Therapien, die verwendet werden können, um die Ansammlung von Lipofuszin zu reduzieren. Die folgenden natürlichen Substanzen haben die Fähigkeit das Alterspigment zu vermindern und aus den Zellen zu spülen.

  • Chaga Pilz
  • Ginkgo Biloba
  • Gotu Kola

About chagapilz

chagapilz
Seit 2012 beschäftige ich mich mit der Wirkung des wilden Chaga und seiner erstaunlichen Vorteile für die Gesundheit. Seitdem zieht mich dieser einzigartige Vitalpilz immer mehr in seinen Bann. Klaus Glebe Kontakt: chagapilz10@gmail.com

Auch Lesen

Kopfschmerzen natürlich behandeln mit dem Chaga Pilz

Kopfschmerzen oder Migräne sind ein häufiges Problem, was die Lebensqualität stark einschränkt. Oft sind Stress …

2 Kommentare

  1. Ich habe eine Makuladegenration wieviel und wie soll ich den Chaga Pilz und oder Ginkgo nehmen? Gruß Markus

    • chagapilz

      Hallo Markus,

      zur Behandlung der Makula ist die Dosis 2 x 400 ml Chaga Tee pro Tag. Ginkgo können Sie
      zusätzlich verwenden.

      Herzlichst
      Klaus Glebe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.