Home / Chaga Pilz kaufen / Chaga Pilz kaufen – 4 schlimme Fehler

Chaga Pilz kaufen – 4 schlimme Fehler

Chaga Pilz kaufen aus FinnlandChaga Pilz kaufen – Ein Insider Ratgeber

In diesem Artikel erfahren Sie wie Sie den wilden Chaga Pilz in höchster Qualität von minderwertigen Produkten unterscheiden können.

Chaga Pilz kaufen: Die Folgen der neuen Popularität 

In den letzten Jahren ist der unscheinbare schwarz aussehende Chaga in das Zentrum der Öffentlichkeit gerückt. Große Zeitungen wie die Süddeutsche und der Spiegel, sowie Fachzeitschriften aus der Naturheilkunde berichten.

In den USA trinken Hollywoodstars den Chaga Tee und Wissenschaftler sind fasziniert von seinen krebshemmenden Wirkungen. Der Nachteil dieser immer größer werdenden Popularität ist die Vermarktung minderwertiger Chaga-Billigprodukte, die für Sie als Anwender nutzlos oder sogar gefährlich sind.

Chaga Pilz kaufen Fehler Nr. 1: Pulver

Nachdem die Nahrungsergänzungs-Industrie den Chaga Pilz entdeckt hat, wird er in Form von Kapseln, Pulvern und Tabletten verkauft. Oft empfehlen sogar Heilpraktiker Chaga Pulver und Kapseln, weil die Verwendung des Pilzes in dieser Form so einfach ist.

Der Nachteil dieser Kapseln und Pulver besteht jedoch in der völligen Wirkungslosigkeit oder Schädlichkeit solcher Produkte.

Warum ist Chaga Pilz Pulver wirkungslos?

Der Heilpilz besteht aus Chitin, einer sehr harten Substanz. Wenn Sie das Pulver schlucken geht es fast unverdaut durch Ihren Körper hindurch ohne Nutzen für Ihre Gesundheit.

Um die Vitalstoffe zu lösen, muss der Chaga Pilz ausgekocht werden. Erst durch das Kochen werden die vielen wichtigen Vitalstoffe, wie Melanin, Polyphenole, Germanium und die 250 weiteren heilkräftigen Substanzen gelöst.

Warum kann Pulver schädlich sein?

Einige Anwender des Heilpilzes berichteten mir, dass sie vom Pulver Verstopfung bekamen, jedoch keinen Nutzen für Ihre Gesundheit erzielen. Das ist nicht verwunderlich. Alles was nicht verdaut werden kann belastet den Darm. Deshalb ist der Tee die einzig sichere Anwendungsform für den Chaga.

Noch schlimmer als Verstopfung ist jedoch, dass Chaga Pulver häufig mit Schimmelpilzen kontaminiert sind. Durch die große Partikeloberfläche des Pulvers ist es sehr anfällig für den Befall mit Schimmel.

Einmal pulverisiert bildet der Heilpilz einen idealen Nährboden für Schimmelpilze, insbesondere wenn das Pulver in Plastik gelagert wird. Ist das Pulver in Kapseln verpackt reagiert es mit der Kapselhülle und den eventuell zugesetzten Füllstoffen.

Chaga Pilz kaufen Fehler Nr. 2: Herkunftsgebiet

Nur der Chaga aus subpolarem Klima enthält die einzigartigen antioxidativen Vitalstoffe in hoher Konzentration. Der Pilz hat einen der höchsten ORAC Werte überhaupt. Das Verbreitungsgebiet des medizinisch wirksamen Chaga ist jedoch auf die subpolaren Gebiete der Nordhalbkugel der Erde beschränkt.

Beispielsweise muss der finnische Chaga bei Temperaturen von bis zu minus 40 Grad überleben. Nur wenige Organismen können solch tiefen Temperaturen widerstehen. Zu seinem Schutz bildet er Substanzen, die ihn für viele Jahre in der rauen Natur überleben lassen. Der Chaga kann bis zu 40 Jahre alt werden.

Wenn Sie den Chaga Pilz kaufen achten Sie auf das Herkunftsgebiet. Fragen Sie nach, ob der Pilz aus subpolarem Klima stammt. Das kalte Klima ist eine zwingende Voraussetzung für die Qualität und Wirksamkeit, jedoch bei weitem nicht das einzige wichtige Kriterium.

Chaga Pilz kaufen Fehler Nr. 3: Farmprodukte

Der schlimmste Fehler den Sie beim Chaga Pilz kaufen machen können, ist es gezüchtete Chaga Pilz Produkte zu bestellen. Seit einigen Jahren versuchen chinesische Großhändler den Heilpilz in Farmen zu züchten.

Dafür verwenden sie Algen und Getreidesubstrate. In klimatisierten Räumen werden auf den Substraten Pilzkulturen herangezüchtet die dann als „Chaga“ deklariert werden. In Wahrheit haben diese Pilze nichts mit dem wilden Chaga Pilz gemeinsam.

Warum nicht?

Die Birke ist als Wirtsbaum untrennbar mit den Heilkräften vom Chaga Pilz verbunden. Er entzieht der Birke viele seiner Vitalstoffe, andere wie das Melanin bildet er selbst. Jedoch ohne die Birke wäre der Chaga als Heilmittel völlig wertlos.

Der Heilpilz befällt andere Baumarten wie Eschen und Kirschbäumen, jedoch wurden solche Exemplare in der Volksmedizin niemals für Heilzwecke verwendet.

Warum wird nur Birkenchaga verwendet?

Weil sich in der jahrhundertelangen Anwendung sich nur der auf Birken gewachsene Chaga Pilz als nützlich erwiesen hat. Die Ureinwohner Lapplands wussten, was sie taten, wenn sie sich mit dem Chaga Tee von auf Birken gewachsenem Chaga Pilz stärkten.

Die Farmprodukte mit auf Algen gewachsenen Pilzkulturen besitzen keine Inhaltsstoffe der Birke und sind deshalb nutzlos.

Auf Farmen werden zudem noch Pestizide und Hormone eingesetzt, um die Pilzkulturen schneller wachsen zu lassen. Nach wenigen Monaten werden die Pilze geerntet. Dabei wird das Algen-Getreide-Substrat teilweise mit zu Pulver vermahlen.

Diese Pilzkulturen werden „reine Naturprodukte“ mit Bio Label verkauft. Das ist eine grobe Täuschung unwissender Menschen, die die Vorteile des wilden Chaga Pilzes für ihre Gesundheit nutzen wollen und dann mit wirkungslosen oder schädlichen Farmprodukten verschaukelt werden.

Es gibt inzwischen Studien die zeigen, dass die chemische Zusammensetzung der Farmchagaprodukte nicht vergleichbar mit dem wilden Chaga Pilz ist.

Deshalb gilt:

Wenn Sie den Chaga Pilz kaufen wollen, fragen Sie ihren Lieferanten, ob es sich um wilden Chaga Pilz oder Farmprodukte handelt.

Chaga Pilz kaufen Fehler Nr. 4: minderwertige Qualität

Der Chaga gilt als der heilkräftigste aller Heilpilze. Als Lebenselixier und Wundermittel bei der Behandlung schwerer Erkankungen wie Diabetes, Morbus Crohn, Krebs und Psoriasis.

Literaturnobelpreisträger Solschenizyn behandelte seine Krebserkrankung mit dem Chaga. Pilzforscher Hannes Kreissel heilte seine Magengeschwüre mit Heilpilz. Viele Menschen in der ganzen Welt haben inzwischen positive Erfahrungen gemacht.

Doch nicht jeder Chaga besitzt heilende Fähigkeiten. Die Pilze sollten nach strengen Kriterien ausgewählt werden. Wir sprechen jetzt nicht mehr von Farmprodukten oder Chaga aus warmen Klima.

Selbst im kalten Klima gewachsener Chaga Pilz ist nicht immer hochwertig. Bei weitem nicht jeder Pilz besitzt die Voraussetzungen für die Verwendung zur Gesundheitsvorsorge. Deshalb ist die Suche äußerst aufwendig.

Qualitätskriterien:

  • Wuchshöhe am Baum
  • Alter des Chaga
  • manuelle Ernte ohne Motorsägen
  • Alter der Birke
  • Trocknung
  • Lagerung

Alter

Der Chaga muss mindestens 5 Jahre alt sein, bevor er geschnitten werden darf. Jüngere Pilze enthalten noch zu wenige Vitalstoffe.

Wuchshöhe am Baum

Die Ureinwohner Lappland, die „Lappen“ achten auf mehrere Kriterien bei der Ernte. Sehr wichtig ist, dass der Chaga mindestens einen Meter über dem Erdboden an der Birke wächst. Pilze die zu dicht über dem Boden wachsen ziehen Wasser aus dem Boden. Das soll nicht geschehen. Wächst der Heilpilz direkt an der Wurzel, hat er oft einen üblen Geruch.

Die Birke

Ein weiterer Qualitätsfaktor ist die Birke. Sie sollte zwischen 20 und 70 Jahren alt sein. Chaga Pilze von zu jungen oder sehr alten Birken sollte nicht verwendet werden.

Manuelles Schneiden

Bei der Ernte selbst dürfen keine Motorsägen zum Einsatz kommen, sonst kann der Vitalpilz mit Maschinenöl verunreinigt werden.

Richtige Trocknung

Nach der Ernte muss der Chaga Pilz schonend getrocknet werden über mehrere Tage bis er nur noch eine Restfeuchtigkeit von maximal 15 % besitzt. Die richtige Trocknung ist extrem wichtig, um den Pilz vor dem Befall mit Schimmel zu schützen.

Lagerung

Der Chaga Pilz muss trocken und in sauberer Umgebung gelagert werden. Die händische Ernte und Trocknung ist eine zwingende Voraussetzung um den Wert des Chaga Pilzes zu erhalten.

Versand

Der Chaga Pilz darf nicht in Plastik- oder Aluminiumtüten verpackt werden, sonst kann er schimmeln. Immer wieder verschicken Billiganbieter den Pilz in Plastik und Aluminiumtüten.

Beratung

Die Beratung zur richtigen Anwendung zeigt, ob der Lieferant nur verkauft oder Ihnen wirklich helfen kann den Chaga Pilz richtig für die Verbesserung Ihrer Gesundheit zu verwenden.

Fazit

Wenn Sie den Chaga Pilz kaufen wollen, sollten Sie Ihren Lieferanten prüfen, denn es geht um ihre Gesundheit. Es ist für Sie besser keinen Chaga zu nutzen als minderwertige Produkte.

Kaufen Sie zu Ihrer Sicherheit keine Chaga-Produkte, wenn Sie sich nicht sicher sind, woher der Pilz genau stammt und wie er gelagert und behandelt wurde.

Checkliste:

  • gewachsen in subpolarem Klima
  • mindestens 5 Jahre alt
  • Wuchshöhe mindestens 1 Meter über dem Boden
  • manuell geschnitten und getrocknet
  • sauber gelagert
  • Versand in Papiertüten
  • Beratung zur Anwendung

Bezugsquelle

Wilden Chaga Pilz in der höchsten Qualität bekommen Sie bei:

https://www.chagatee.com

Für weitere Informationen zur Anwendung, schicken eine E-Mail an: chagapilz10@gmail.com

Herzliche Grüße
Klaus Glebe

About chagapilz

chagapilz
Seit 2012 beschäftige ich mich mit der Wirkung des wilden Chaga und seiner erstaunlichen Vorteile für die Gesundheit. Seitdem zieht mich dieser einzigartige Vitalpilz immer mehr in seinen Bann. Klaus Glebe Kontakt: chagapilz10@gmail.com

127 Kommentare

  1. Avatar

    Hallihallo Herr Glebe,
    ich würde gern erfahren, ob es bereits Erfahrung zum Chagapilz und Gallensteinen gibt….Ich würde die Meinen gerne ohne OP los werden😊
    Grüße Bille

    • chagapilz

      Hallo Frau Heissler,

      der Chaga Tee erhöht es die Löslichkeit der Gallenflüssigkeit, wodurch der Körper die für die Gallensteinbildung verantwortlichen Substanzen leichter abbauen kann. Der Tee beugt auf alle Fälle der Bildung von Gallensteinen vor. Bei bereits vorhandene Gallensteinen mischen Sie den Chaga Tee mit einem Esslöffel Zitronensaft pro Tasse.

      Herzlichst
      Klaus Glebe

  2. Avatar

    Hallo,

    ich hätte gern die Dosierung bei Diabetes Typ 1 und Akne, sowie Schilddrüsenunterfunktion. Meine Frage wäre, ob sich der Tee sehr rasant auf den Blutzucker auswirkt, will sagen, muss ich mit einem massiven Abfall der Blutzuckerwerte rechnen? Vielen Dank m Voraus!

    • chagapilz

      Hallo,

      die Dosierung bei Diabetes ist 2 x 400 ml Chaga Tee pro Tag. Die Blutzuckerwerte senken sich sanft.

      Herzlichst
      Klaus Glebe

  3. Avatar

    Gibt es Erfahrungen bei chronischer Borreliose?

    • chagapilz

      Der Chaga Tee dezemiert die Borreliose Erreger. Die Dosis zur Behandlung ist 3 x 250 ml Chaga Tee pro Tag.

      Herzlichst
      Klaus Glebe

  4. Avatar

    Hallo,
    ich leide seit längerem an chronischen Darmproblemen. Wie wäre dazu die Verzehrempfehlung? Könnte sie mir eine Bezugsquelle für den Chaga-Pilz
    Liebe Grüße

    • chagapilz

      Bei chronischen Darmproblemen ist die Dosis 2 x 400 ml Chaga Tee pro Tag. Die Bezugsquellen finden Sie
      oben im Beitrag.

      Herzlichst
      Klaus Glebe

  5. Avatar

    Hätte gerne die bezugsquellen für den tee. Vielen dank

  6. Avatar

    Guten Abend Herr Klebe,

    bitte senden Sie mir alle wichtigen Informationen über den Chaga-Pilz und seriöse Bezugsadressen.
    Vielen dank

    Mit freundlichen Grüßen

    • chagapilz

      Hallo Frau Kahle,

      mehr Infromationen sende ich Ihnen per Email. Die Bezugsadressen finden Sie oben im Beitrag.

      Herzlichst
      Klaus Glebe

  7. Avatar

    Sehr geehrter Herr Glebe, wie ist die Dosierung bei Metastasen der Lymphknoten ausgelöst durch ein Nierenzellkarzinom?
    Vielen Dank für Ihre Antwort

    • chagapilz

      Liebe Frau Hahn,

      bei Metastasen der Lymphknoten ist die Dosierung 5 x 250 ml Chaga Tee pro Tag.

      Herzlichst
      Klaus Glebe

  8. Avatar

    Hallo Herr Glebe,
    der Chaga Tee wurde mir von einer Freundin empfohlen welche ich über ein Forum wegen Unverträglichkeiten kennengelernt habe. Ich habe seit vielen Jahren Histaminintoleranz, dann kam orale Nickelallergie, Glutensensivität, seit Neuestem Fructoseintoleranz dazu, ich habe einen Leaky Gut und eine diagnostizierte HPU(KPU (Stoffwechselstörung). Ich habe unendlich viel Geld an Heilpraktiker ausgegeben die mir nicht geholfen haben, teuere Sachen aufeschwatzt haben und es geht mir immer schlechter. Müdikeit, keine Energie Schuppenpflechte, Darmschmerzen, Verstopfung, Übelkeit usw., nehme Nahrunsgergänzungsmittel, die ich mal mehr mal weniger vertrage, aber es geht mir nie gut. Meine Hoffnung ist der Chaga Tee. Was können Sie mir für eine Dosierung empfehlen? Ist der Tee bei Histaminintoleranz, Fructose, Leaky Gut usw. verträglich oder auch bei Nickel. Habe Sorge das ich ihn nicht vertrage, zeitgleich bin ich voller Hoffnung. Freue mich über eine postive Rückmeldung von Ihnen, viele Grüße R. Gottwald

    • chagapilz

      Hallo R.Gottwald,

      die Dosis für Sie sind 2 x 400 ml Chaga Tee pro Tag. Die erste Tasse Tee trinken
      Sie früh auf nüchternen Magen, mindestens 30 Minuten vor der nächsten Mahlzeit. Die zweite Tasse Tee trinken Sie am Nachmittag zwischen den Mahlzeiten.

      Ihre Erkrankungen beruhen offensichtlich auf einer gestörten Darmflora und den daraus resultierenden Entzündungen. Der Chaga Tee wird Ihren Darm wieder regenerieren. Nach 4 Wochen oder eher sollten Sie schon eine Besserung verspüren. Nehmen Sie keine minderwertigen Nahrungsergänzungsmittel die chemisch hergestellte Vitamine oder Mineralien enthalten, wie Folsäure. Solche Mittel greifen den Körper an.

      Herzlichst
      Klaus Glebe

      • Avatar

        Hallo Herr Klebe.

        Ich leide seit über 10 Jahren an Prurigo Nodularis, bin jetzt 31 Jahre alt mein Leben ist echt dadurch beeinträchtig und ehrlich gesagt weis ich nicht mehr weiter, auch bin ich lactoseIntolerant,Fructose und Gluten hat man festgestellt.
        Ich bitte Sie daher mir alle wichtigen Informationen über den Chaga-Pilz bzw. Dosierung und seriösen Bezugsadressen zu übermitteln.

        Mit freundlichen Grüßen
        R.s

        • chagapilz

          Werter Herr Shala,

          Die Erfahrung zeigt, dass der Chaga Tee bei Prurigo Nodularis die Haut heilt, weil der Tee den Darm saniert.
          Ein kranker Darm ist die Ursache für Prurigo, Psoriasis und andere Erkrankungen. Der Juckreiz
          entsteht, weil sich Giftstoffe im Körper befinden die der Körper über die Haut ausscheiden will.

          Die Dosierung zur Behandlung von Prurigo ist 2 x 400 ml Chaga Tee pro Tag. Die erste Tasse Tee trinken
          Sie früh auf nüchternen Magen. Die zweite Tasse zwischen den Mahlzeiten am Nachmittag. Außerdem
          können Sie den Tee wie eine Tinktur auf die von Juckreiz betroffenen Stellen auftragen. Der Tee ist
          auch ein wund stillendes Mittel. Er desinfiziert Wunden, mindert den Juckreiz und hilft bei der Abheilung.

          Die Bezugsquellen finden Sie im obigen Beitrag.
          Herzlichst
          Klaus Glebe

  9. Avatar
    Rüdiger Niedrich

    Hallo Herr Glebe. Ich bin Diabetiker (Typ 2) und habe von der Wirksamkeit des Chaga Tees gelesen. Es wird davon berichtet, dass der Chaga Tee bei mehrwöchiger Anwendung dazu führen soll, dass sich der Blutzuckerwert wieder im Normalbereich befinden wird. Natürlich nicht als Alleinstellungsmerkmal, sondern im Verbund mit gesunder Ernährung und Bewegung. Da ich auch unter Bluthochdruck leide, wäre es phantastisch, wenn ich mich durch Trinken des Chaga Tees einige Tabletten „einsparen“ könnte. Leider ist es mir nicht möglich, den Tee in einem Reformhaus oder einer Apotheke zu erwerben. Wenn Sie mir eine Bezugsquelle nennen könnten, wäre ich Ihnen sehr dankbar.
    M.f.G. Rüdiger

    • chagapilz

      Hallo Herr Niedrich,

      die Bezugsquellen finden Sie im obigen Beitrag.

      Herzlichst
      Klaus Glebe

  10. Avatar

    Hallo Herr Klebe,

    auch ich hätte gerne eine Bezugsadresse.
    Bei so vielen Interessenten und möglicherweise begrenzter Ware, wird man aber schnell erfinderisch.
    Da wird dann gestreckt und getrickst. Hoffentlich bei Ihrer Bezugsadresse.
    Liebe Grüße

    • chagapilz

      Hallo Herr Franz,

      die Bezugsquellen finden Sie im obigen Beitrag.

      Herzlichst
      Klaus Glebe

  11. Avatar

    Guten Abend Herr Klebe,

    bitte senden Sie mir alle wichtigen Informationen über den Chaga-Pilz und seriöse Bezugsadressen.
    Ich freue mich über Ihre Antwort,

    Mit freundlichen Grüßen
    Edith Lehmann

    • chagapilz

      Hallo Frau Lehmann,

      die Informationen zum schicke ich Ihnen per Email.

      Herzlichst
      Klaus Glebe

  12. Avatar

    Hallo,

    mein Vater ist an einem Bauchspeicheldrüsenkrebs erkrankt. Nächste Woche wird mit Chemotherapie begonnen.

    Wie ist der Pilz in so einem Fall einzunehmen?

    Bitte schicken Sie mir eine gute Bezugsquelle zu Chaga Pilz.

    Mit freundlichen Grüßen

    • chagapilz

      Hallo Herr Bart,

      zur Behandlung von Bauchspeicheldrüsenkrebs ist die Dosis 6 x 250 ml Chaga Tee pro Tag.
      Die Bezugsquellen finden Sie oben im Beitrag.

      Herzlichst
      Klaus Glebe

  13. Avatar

    Guten Abend Herr Glebe,

    können Sie vielleicht eine Info bzw. Indikation der Anwendung des Chaga Tees bei Augenkrankheiten (Glaukom und Katarakt )
    Gibt es hier evtl. bereits Studien oder Anwender Berichte.

    Vielen Dank für Ihre Mühe

    • chagapilz

      Hallo P. Werner,

      bei Glaukom und Katarakt trinken Sie 2 x 400 ml Chaga Tee, dies
      verhindert den Druck in den Augen und hilft der Netzhaut sich zu regenerieren.
      Vorteilhaft sind auch die blutdrucksenkenden Effekte des Chaga Tees. Außerdem können Sie mit dem Tee (nicht heiss, sondern Zimmertemperatur) die Augen spülen.

      Die Erfahrungen einiger Anwender zeigt, dass die Sehkraft der Augen stabilisiert wird bei dauerhafter Anwendung von Chaga Tee. Studien gibt es zu Augenkrankheiten leider nicht.

      Herzlichst
      Klaus Glebe

  14. Avatar

    Hallo,

    ich hätte auch gerne die Bezugsquelle.

    Vielen Dank im Voraus.

    Viele Grüsse

    • chagapilz

      Hallo Korina,

      die Bezugsquelle finden Sie oben im Blogbeitrag

      Herzlichst
      Klaus Glebe

  15. Avatar
    Sabine Reinke

    Guten Abend…
    Ich bitte um Infos zu diesem Heilpilz…
    Befasse mich bereits mit anderen Pilzen..z.b. maitake …hericium etc. Ich bitte um gute Bezugsquellen und Info der Anwendungen bei Mensch und Hund… Lieben Dank und liebe Grüsse Sabine

    • chagapilz

      Hallo Sabine,

      die Bezugsquellen sehen Sie oben im Beitrag.

      Herzlichst
      Klaus Glebe

  16. Avatar

    Sehr geehrter Herr Glebe!

    Bitte senden Sie mir die Bezugsquellen für den Chagapilz zu.

    Vielen dank

    • chagapilz

      Werter Michal,

      Sie bekommen gleich die Informationen zu den Bezugsquellen per Email.

      Herzlichst
      Klaus Glebe

  17. Avatar

    Sehr geehrter Herr Glebe,
    auch ich würde mich für seriöse Bezugsquellen interessieren.
    Vielen lieben Dank in Voraus.
    Mit freundlichen Grüßen
    Tina

    • chagapilz

      Hallo Tina,

      die Bezugsquellen finden Sie in obigem Blogbeitrag.

      Herzlichst
      Klaus Glebe

  18. Avatar

    Guten Abend Herr Glebe,
    sind Ihnen positive Wirkungen des Chaga Pilzes bekannt bezüglich Prostatavergrößerung?
    Danke für Ihre Mühen,
    joe appel

    • chagapilz

      Hallo Herr Appel,

      der Chaga Pilz vermindert die Entzündungen in der Prostata und lindert Prostatavergrößerung.

      Herzlichst
      Klaus Glebe

  19. Avatar
    Regina Ottersbach

    Guten Tag,

    auch ich interessiere mich für weitere Informationen und seriöse Bezugsquellen.
    Vielen Dank für Ihr Engagement und ihre ausführlichen Berichte.
    Mt freundlichem Gruß
    Regina Ottersbach

    • chagapilz

      Hallo Frau Ottersbach,

      Sie bekommen umgehend mehr Informationen zugeschickt.

      Herzlichst
      Klaus Glebe

      • Avatar

        Hallo Herr Glebe,

        Könnten sie mir bitte Informationen zukommen lassen, wo ich qualitativ guten Chaga Pilz erwerben kann?

        Besten Dank im Voraus.

        Freundliche Grüsse,
        Oliver Zelies

        • chagapilz

          Hallo Herr Zelies,

          den Links zu den Bezugsquellen finden Sie oben im Artikel.

          Herzlichst
          Klaus Glebe

  20. Avatar

    Sehr geehrter Herr Glebe!

    Bitte senden Sie mir die Bezugsquellen für den Chagapilz zu. Ich bin aufgrund von Diabetes und Krebs sehr daran interessiert.
    Herzlichen Dank im Voraus
    Sarah

    • chagapilz

      Sehr geehrte Frau Reiner,

      die Informationen zur Bezugsquelle schicke ich Ihnen zu.

      Herzlichst
      Klaus Glebe

  21. Avatar

    Hallo Herr Glebe,
    ich suche seriöse Bezugsquellen und infos zur Teebereitung.
    mit bestem Dank Dirk Blaue

    • chagapilz

      Hallo Herr Blaue,

      die Informationen schicke ich Ihnen gleich per Email.

      Herzlichst
      Klaus Glebe

  22. Avatar
    Gerdi Zöllner

    Hallo Klaus Glebe,
    können oder dürfen Sie mir eine Kaufempfehlung geben ?
    Da es so viele unterschiedliche Angebote und Preise des Chagapilzes gibt,
    bin ich verunsichert und weiß nicht wo und was ich kaufen kann.

    • chagapilz

      Hallo Frau Zöllner,

      Sie bekommen alle Informationen per Email.

      Herzlichst
      Klaus Glebe

  23. Avatar
    Karin Hauptvogel

    Sehr geehrter Herr Glebe,
    auch ich interessiere mich für den Chagapilz und für die Bezugsquelle. Ich habe mehrere chronische Erkrankungen Gastritis, Pankreatitis im Angangsstadium und Fettleber. Ist der Pilz was für mich?

    • chagapilz

      Sehr geehrte Frau Hauptvogel,

      zur Behandlung von Gastritis wird der Chaga seit Hunderten Jahren mit guten Erfolgen in der Volksmedizin verwendet. Der Heilpilz heilt die entzündete Magenschleimhaut. Das gleiche gilt für Pankreatitis.

      Herzlichst
      Klaus Glebe

  24. Avatar

    Mich interessieren Rezepte für die Zubereitung eines Tees sowie umfangreiches Infomaterial über den Chagapilz.

    • chagapilz

      Hallo Frau Dregenus,

      Sie bekommen alle Informationen per Email zur Teezubereitung und zur Anwendung.

      Herzlichst
      Klaus Glebe

  25. Avatar

    Bitte senden Sie mir die Infos, danke.

  26. Avatar

    Guten Tag

    Ich hätte auch gerne die Bezugsquelle.

    Besten Dank bereits im Voraus.

    Viele Grüsse

    • chagapilz

      Hallo Frau Hofer,

      gern schicke ich Ihnen die Bezugsquelle, bei Fragen zur Anwendung bitte melden.

      Herzlichst
      Klaus Glebe

  27. Avatar
    Wolfgang Schmidt

    Guten Tag Herr Glebe,
    auch ich hätte gerne die Bezugsquellen.

    mit freundlichem Gruß

    Wolfgang Schmidt

    • chagapilz

      Hallo Herr Schmitd,

      Sie bekommen gleich alle Informationen per Email.

      Herzlichst
      Klaus Glebe

  28. Avatar

    Bitte senden Sie mir die Bezugsquelle für den Chaga Pilz in guter Qualität.
    Vielen Dank !

  29. Avatar
    Gisela Dittmann

    Sehr geehrter Herr Glebe,

    bitte nennen Sie mir Bezugsquellen für den wilden Chaga Pilz.

    Danke.

    • chagapilz

      Hallo Frau Dittmann,

      gern schicke ich Ihnen die Informationen zu.

      Herzlichst
      Klaus Glebe

  30. Avatar

    Ich hätte gern eine Bezugsquelle für den chagapilz.

  31. Avatar

    Hallo Herr Glebe,

    Bitte um Info zu einer guten Bezugsquelle.

    Herzlichen Dank !

    Rolf Wedel

    • chagapilz

      Hallo Herr Wedel,

      die Informationen bekommen Sie umgehend. Bei Fragen zur Behandlung bitte melden, dann kann ich Ihnen
      einen Kur Plan ausarbeiten.

      Herzlichst
      Klaus Glebe

  32. Avatar

    Hallo Herr Glebe,
    Bitte senden Sie mir Ihre vertrauenswürdige Bezugsquelle zu, um Chaga Pilz zu bekommen …
    Ist bei so viel Bekanntheit noch ein “ Überleben“ des Pilzes überhaupt noch möglich?
    Besten Dank, R. Fuchs

    • chagapilz

      Liebe Frau Fuchs,

      der Chaga ist noch immer ein absolutes Insiderprodukt. Nicht einmal 1 % der Menschen wissen überhaupt was Chagapilz ist, noch viel weniger nutzen ihn. Der Chagapilz ist deshalb nicht vom Aussterben bedroht. Die Bezugsquelle schicke ich Ihnen zu.

      Herzlichst
      Klaus Glebe

  33. Avatar

    Hallo,

    woher kann ich seriöse Chaga-Produkte beziehen?

    Herzliche Grüße

    Christiane

    • chagapilz

      Hallo Christiane,

      Sie bekommen heute mehr Informationen zum Chaga Pilz und den Bezugsquellen per Email.
      Wenn Sie Fragen zur Kur oder Teezubereitung haben, einfach kurz melden.

      Herzlichst
      Klaus Glebe

  34. Avatar

    Hallo Herr Gelbe,
    gibt es Erfahrungen von Betroffenen welche Multiple Sklerose haben?
    Bitte um Info zu einer guten Bezugsquelle.

    Besten Dank im Voraus.
    Max

  35. Avatar

    Hallo Herr Gelbe,
    Bitte um Info zu einer guten Bezugsquelle.

    Herzlichen Dank !
    Sandra

  36. Avatar

    Sehr geehrter Herr Glebe,

    könnten Sie mir bitte auch Bezugsquellen schicken? Ich danke Ihnen vielmals.

    Herzlichst
    Anja

  37. Avatar
    Andrea Haberecht

    Ich leide an Lichen Ruber planus und möchte den empfohlenen Tee ausprobieren. welchen kann man unbesorgt kaufen

    • chagapilz

      Hallo Frau Haberecht,

      Sie bekommen gleich mehr Informationen wo wilden Chagapilz erhalten.

      Herzlichst
      Klaus Glebe

  38. Avatar

    Sehr geehrter Herr Glebe,

    könnten Sie mir bitte auch Bezugsquellen schicken? Ich danke Ihnen vielmals.

    Herzlichst
    Iris Beck

    • chagapilz

      Sehr geehrte Frau Beck,

      gern schicke ich Ihnen die Informationen zu. Wenn Sie Fragen zur Anwendung
      haben antworten Sie einfach auf meine Email.

      Herzlichst
      Klaus Glebe

  39. Avatar

    Sehr geehrter Her Glebe,

    bitte um Info zu einer guten Chaga Bezugsquelle.

    Herzlichen Dank / Frida Persson

    • chagapilz

      Liebe Frau Persson,

      gern schicke ich Ihnen die Informationen.

      Herzlichst
      Klaus Glebe

  40. Avatar

    Hallo Herr Gebe,
    hier noch eine Bitte um Bezugsquellen.
    Mit freundlichen Grüßen
    Franz Füsers

    • chagapilz

      Werter Herr Füsers,

      Sie bekommen gleich mehr Informationen per Email.

      Herzlichst
      Klaus Glebe

  41. Avatar

    Hallo Herr Glebe,

    könnten Sie mir bitte die Bezugsquelle nennen? Vielen dank.

    Mit freundlichen Grüßen
    Nikolaus Wolf

    • chagapilz

      Hallo Herr Wolf,

      gern schicke ich Ihnen die Informationen zu.

      Herzlichst
      Klaus Glebe

  42. Avatar

    Sehr geehrter Her Glebe,

    bitte um Info zu einer guten Chaga Bezugsquelle.

    Herzlichen Dank

    • chagapilz

      Sie bekommen die Informationen Zur Anwendung und Bezugsquelle per Email.

      Herzlichst
      Klaus Glebe

  43. Avatar

    Sehr geehrter Herr Klebe,
    schicken Sie mir bitte Infos über gute Chaga- Bezugsquellen zu.

    Vielen Dank
    B. Krug

  44. Avatar

    Guten Abend Herr Glebe,
    auch ich würde gerne den Chagapilz ausprobieren und wäre für eine Bezugsquelle dankbar.
    Vielen Dank!

  45. Avatar
    Johanna landzettel

    Bitte um info über bezug des chsga Pilz,
    gruss, Johanna landzettel

    • chagapilz

      Liebe Frau Landzettel,

      Ich schicke Ihnen gleich eine Email mit mehr Informationen wo Sie
      den Chaga bestellen können.

      Herzlichst
      Klaus Glebe

  46. Avatar
    Johanna landzettel

    Bitte um info über Bezug des wilden chaga Pilz.
    Gruss,
    Johanna landzettel

  47. Avatar

    Ich würde gerne Chagapilze kaufen. Bitte um Adresse besten Dank

  48. Avatar

    Können sie mir sagen wo ich den chaga Pilz erweben kann. Wäre mir sehr hilfreich.

    Recht vielen Dank

    Sabine Arnold

  49. Avatar

    Hallo,
    ich wäre ebenfalls sehr an einer guten Quelle für Chaga interessiert

    Vielen Dank!

    • chagapilz

      Hallo Her Lohwasser,

      Sie bekommen gleich mehr Informationen wo Sie den Chagapilz bestellen können.

      Gruss
      Klaus Glebe

  50. Avatar

    Hallo,

    Ich wäre ebenfalls sehr an einer guten Quelle interessiert.

    Vielen Dank im voraus

    Stefan

  51. Avatar

    Ich würde gerne Chagapilz kaufen? Können sie bitte mir Information senden?

    • chagapilz

      Liebe Frau Zoll,

      gern sende ich Ihnen gleich die Informationen zu.

      Herzliche Grüße
      Klaus Glebe

  52. Avatar

    Bitte senden Sie mir eine Liste zu, wo man Chaga bestellen kann. Ich benötige ihn für meinen kleinen Yorkshire-Terrier zur Tumorprophylaxe.
    Vielen Dank für Ihre Mühe und freundliche Grüße
    V. Boldin

  53. Avatar

    Können Sie mir bitte den Bezugsquelle senden?

    Vielen Dank.

    Freundliche Grüße

    • chagapilz

      Ja gern. Sie bekommen heute mehr Informationen wo Sie den Chaga Pilz bestellen können.

      Herzliche Grüße
      Klaus Glebe

  54. Avatar
    Christina Klemenjak

    Bitte um Bezugsquelle für Krebstherapie

  55. Avatar

    Guten Tag Herr Glebe,
    Ich wäre ebenfalls sehr an einer guten Quelle für Chaga interessiert

    Vielen lieben Dank

    Gruß
    Myron

  56. Avatar

    Ich würde gerne Chagapilz kaufen? Können sie bitte mir Information senden?

    • chagapilz

      Hallo Elena,

      Sie bekommen heute mehr Informationen zum Chagapilz per Email.

      Herzlichst
      Klaus Glebe

      • Avatar

        Möchte Sie bitten, auch mir mehr Informationen, in Bezug über den Chagapilz, zukommen zu lassen. Herzlichen Dank

  57. Avatar

    Hallo herr glebe, könnten Sie mir bitte die Bezugsquelle nennen? Vielen dank, grüße Claudia waltl

    • chagapilz

      Werte Frau Waltl,

      gern schicken ich Ihnen gleich mehr Informationen per Email zu.

      Herzlichst
      Klaus Glebe

    • Avatar
      Matthias Weidlich

      Ich suche nach guter Qualität. Können sie mir bitte die Bezugsquelle mitteilen. Gruß Matthias Weidlich

      • chagapilz

        Hallo Herr Weidlich,

        Sie bekommen gleich mehr Informationen per E-Mail.

        Herzliche Grüße Klaus Glebe

    • Avatar

      Hallo Herr Glebe,
      ein Freund hat mir diesen Pilz zur unterstützenden Behandlung meiner Neurodermitis empfohlen. Was sagen sie dazu?
      Haben sie eine vertrauenswürdige Bezugsquelle?
      MfG
      Sascha Schmidt

      • chagapilz

        Hallo Herr Schmidt,

        Bei Neurodermitis vermindert eine Chaga Kur relativ schnell den Juckreiz. Dafür trinken Sie 2 x 300 ml Chaga-Tee pro Tag. Außerdem geben Sie eine Chaga-Tinktur auf die betroffenen Hautstellen. Mehr Informationen zur Behandlung von Neurodermitis mit dem Chagapilz finden Sie hier: http://www.chagapilz.org/neurodermitis/
        Mehr Informationen schicke ich Ihnen per Email.

        Herzlichst
        Klaus Glebe

    • Avatar

      hätte auch gerne die bezugsquellen für den tee

      • chagapilz

        Gern schicke ich Ihnen die Informationen zu.

        Herzlichst
        Klaus Glebe

      • Avatar
        Erika D. Wiltschek

        Hallo,
        ich leide an acne Inversa und Arthrose..Ich hätte gerne Bezugsquellen für zb den Tee. Herzliche Grüsse, E. Diandra Wiltschek

        • chagapilz

          Hallo Frau Wiltschek,

          gern schicke ich Ihnen die Bezugsquellen und mehr Informationen zur Behandlung von Acne Inversa und Arthrose.

          Herzlichst
          Klaus Glebe

    • chagapilz

      Hallo Herr Raus,

      Sie bekommen gleich mehr Informationen per Email.

      Herzlichst
      Klaus Glebe