Home / Chaga Wissen / Neurodermitis ist heilbar mit Chaga

Neurodermitis ist heilbar mit Chaga

Neurodermitis ist eine weitverbreitete Hautkrankheit, insbesondere bei Kindern. Wie Sie Neurodermitis mit dem Chaga erfolgreich behandeln können erfahren Sie in diesem Artikel.

Neurodermitis im GesichtOft wird Neurodermitis mit anderen Hauterkrankungen wie Psoriasis verwechselt, deshalb zur zur Frage…

Was ist Neurodermitis?

Neurodermitis ist eine chronische und stark juckende Entzündung der äußeren Hautschicht.

Obwohl atopische Dermatitis mit allergischen Erkrankungen in Verbindung gebracht wird, ist sie selbst keine allergische Reaktion auf eine bestimmte Substanz, wie allergische Kontaktdermatitis.

Der Ausschlag kann zunächst trocken und schuppig erscheinen. Der starke Juckreiz führt oft zu Kratzern, die die Haut weiter entzünden und den Juckreiz verstärken. In der Folgen bilden sich Blasen, Krusten und Risse der Haut, die zu Sekundärinfektion führen können.

Neurodermitis tritt häufig bei Kindern auf, jedoch auch erwachsene Menschen erkranken. Die Zahl der Erkrankung hat sich in den letzten Jahrzehnten dramatisch erhöht.

Neurodermitis zeigt sich durch trockene Hautstellen vor allem im Gesicht, Händen, Ellenbogen. Die Erkrankung ist zwar nicht lebensgefährlich, jedoch wird die Lebensqualität der betroffenen Menschen durch den ständigen Juckreiz stark vermindert.

Neurodermitis Ursachen

Die Ursachen sind unbekannt. Neurodermitis scheint jedoch mit einem überempfindlichen oder schlecht funktionierenden Immunsystem in Zusammenhang zu stehen.

Diese Faktoren können Neurodermitis fördern:

  • Temperaturveränderungen
  • Hautinfektionen
  • Reizungen durch Kleidung oder Chemikalien
  • emotionaler Stress
  • genetische Faktoren

Viele Forscher vermuten, dass bei der Entwicklung der juckenden Hautstellen das Immunsystem eine entscheidende Rolle spielt. Eine Theorie ist, dass das Immunsystem vieler Menschen in der westlichen Welt unterfordert ist.

Die hohe Hygiene hat den Nachteil, dass die Haut nicht mehr in Kontakt mit Mikroben aus der Umwelt kommt. Es gilt als erwiesen, dass Menschen die in ländlichen Gebieten aufwachsen weniger an Neurodermitis erkranken als Stadtbewohner.

Das Immunsystem wird nicht mehr ausreichend trainiert und richtet sich gegen sich selbst.

Neurodermitis Behandlung mit Chaga

Chaga Pilz Brocken auf weissem GrundDer Chagapilz verbessert die Funktionen des Immunsystems. Er vermindert die Angriffe des Immunsystems gegen die eigenen Hautzellen. Auf diese Weise hilft der Heilpilz Neurodermitis zu stoppen.

Darüber hinaus unterstützen seine starken entzündungshemmenden Effekte die Regeneration der Haut.

Chaga hemmt Histamin. Dieses Gewebshormon bildet der Körper bei Entzündungen. Histamin befindet sich auch in einigen Lebensmitteln, wie Käse, Fleisch, Kaffee und Zitrusfrüchten.

Durch den Chaga Tee wird die Entschlackungsfunktion der Leber und Galle angeregt. Die Entgiftung des Blutes ist ein wesentlicher Schritt um Neurodermitis zu stoppen, weil Schlacken zum Juckreiz beitragen.

Die Haut ist ein Ausscheidungsorgan deshalb zeigen sich allergische Reaktionen meist in roten Punkten oder Blasen auf der Haut. Neurodermitis ist zwar keine reine Allergie, hat jedoch die Tendenz allergische Schübe zu zeigen.

Chaga Dosierung

Zur Behandlung von Neurodermitis trinken Sie zweimal 400 ml Chaga Tee pro Tag. Die ersten 400 ml nehmen sie idealerweise früh auf nüchternen Magen zu sich. Der Abstand zur nächsten Mahlzeit sollte mindestens 30 Minuten betragen. So werden die Vitalstoffe des Chaga am besten aufgenommen.

Die zweiten 400 ml trinken Sie am Nachmittag zwischen den Mahlzeiten. Für die Zubereitung des Chaga Tees kochen Sie 3 Stücke wilden Chaga mit 500 ml Wasser für 10 bis 15 Minuten.

Kochen Sie das Wasser mit den Pilzstücke kurz sprudeln auf und schalten dann auf die kleinste Flamme herunter. Der Chaga sollte 10 Minuten köcheln. So werden die Vitalstoffe des Heilpilzes im Wasser gelöst und sich sehr leicht verdaulich.

Neben der innerlichen Anwendung des Chaga-Tees können Sie eine Chaga Tinktur auf die juckenden Hautstellen auftragen, um Neurodermitis zu lindern. Die äußerliche Anwendung zeigt gute Ergebnisse, um den Juckreiz schnell zu stoppen.

Neurodermitis bei Säuglichen

Bei Säuglichen zeigt sich Neurodermitis als Milchschorf. Typisch für Milchschorf sind schuppende, rötliche, braune Hautstellen im Gesicht und auf der Kopfhaut. Dazu kommt juckender Hautausschlag, der sich am gesamten Körper des Babys zeigen kann.

Die Behandlung des Babys muss die Mutter einschließen, weil die Muttermilch eine Ursache für Neurodermitis beib Baby sein kann.

Der Chaga Tee eignet sich hervorragend, um die Qualität der Muttermilch zu verbessern. Das Baby nimmt über die Muttermilch die entzündungshemmende Stoffe des Chaga auf.

Babys sollte täglich mehrfach mit einer Chaga Tinktur eingerieben werden. Am besten eigenen sich dazu Tücher oder für das Gesicht ein Wattebausch.

Der Chagapilz ist aufgrund seiner entzündungshemmende Stoffe ein ausgezeichnetes Tonikum für die Babyhaut. Die Erfahrung zeigt, dass sich die juckenden Hautstellen bei Babys innerhalb weniger Wochen zurückziehen.

Neurodermitis bei Kindern

Nach neuesten zahlen sollen ca. 10 % der 6 bis 10-Jährigen von dieser Hautkrankheit betroffen sein. Die Tendenz ist stark steigend. Die Kinder können den Chaga Tee 2 x täglich trinken.

Zweimal 150 ml Chaga Tee sind eine gute Dosierung. Zusätzlich sollten die Hautstellen mit einer Chaga Tinktur behandelt werden wie oben beschrieben bei Säuglingen.

Fazit

Neurodermitis ist heilbar sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen. Der Chaga Tee balanciert das Immunsystem, vermindert Entzündungen und entgiftet den Körper.

So werden die Ursachen der juckenden Haut an der Wurzel bekämpft. Die äußerliche Anwendung der Chaga Tinktur unterstützt die innerliche Reinigung.

Mit einer vegetarischen Diät unterstützen Sie die Chaga Kur und entziehen Neurodermitis die Grundlage. 

About chagapilz

Seit 2012 beschäftige ich mich mit der Wirkung des wilden Chaga und seiner erstaunlichen Vorteile für die Gesundheit. Seitdem zieht mich dieser einzigartige Vitalpilz immer mehr in seinen Bann. Klaus Glebe Kontakt: chagapilz10@gmail.com

Auch Lesen

Arteriosklerose durch falsches Essen -Graphik

Arteriosklerose natürlich heilen mit Chaga Tee

Arteriosklerose ist die Ursache für Herzinfarkte, Schlaganfälle und Durchblutungstörungen. Diese gefährliche Erkrankung ist in westlichen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Chaga Pilz Gratis-Ratgeber

Jetzt hier eintragen, damit ich Ihnen meinen Gratis-Ratgeber zusenden kann.

Informationen werden vertraulich behandelt

Chaga Pilz Gratis-Ratgeber

Jetzt hier eintragen, damit ich Ihnen meinen Gratis-Ratgeber zusenden kann.

Informationen werden vertraulich behandelt