Home / Chaga Wissen / Gicht heilen mit Chaga-Tee?

Gicht heilen mit Chaga-Tee?

Gicht heilen ist möglich mit dem Chaga Tee und einer gesunden Diät. Gicht beruht auf entzündlichen Prozessen, die gestoppt werden können ohne Medikamente, jedoch mit der entzündungshemmenden Kraft des ChagaWie das geht erfahren Sie in diesem Artikel.

Was ist Gicht?

Gicht Hand auf weissem Hintergrund

Gicht ist eine Form der Arthritis die sich typischerweise durch geschwollene, entzündete Gelenke zeigt. Besonders häufig betroffen sind die Finger-, Fuß- und Kniegelenke. Bei fortgeschrittener Gicht werden die Gelenke teilweise zerstört.

Die ersten schmerzhaften Gichtanfälle zeigen sich bei vielen Patienten in den großen Zeh- und Daumengelenken.

Diese Erkrankung schädigt jedoch nicht nur Gelenke, sondern auch die Nieren. In der Tat sind Nierenschäden, die bis zur Niereninsuffizienz führen können die dramatischste Ausprägung der Gicht.

Gicht Ursachen

Eine der bekannten Ursachen für die Entstehung von Gicht ist ein erhöhter Harnsäurewert im Blut. Harnsäure kann durch Ernährung mit viel Fleisch oder aus genetischen Gründen dauerhaft erhöht sein. Die Ernährung spielt jedoch immer eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung dieser Erkrankung.

Harnsäure wird vom Körper produziert, um Purine aus der Nahrung abzubauen. Purine sind Substanzen die vor allem in Fleisch in hoher Konzentration enthalten sind. Deshalb gilt der Verzehr von Fleisch, insbesondere von Innereien und der Haut als eine Ursache für die Entwicklung von Gicht.

Jedoch nicht jeder Mensch mit erhöhten Harnsäurewerten bekommt Gicht. Es sind noch andere Faktoren notwendig für die Ablagerung der Harnsäurekristalle in den Gelenken und Nieren notwendig.

Offenbar ist jedoch der Zusammenhang zwischen der modernen westlichen Ernährung mit viel Fleisch und der Häufigkeit von Gicht. Im Mittelalter galt das “Zipperlein” als die Krankheit der reichen Menschen, die viel Fleisch und Wein zu sich nahmen.

Eine weitere Ursache für die Verschlimmerung der Symptome ist Kälte. Menschen in warmen tropischen Gebieten leiden weit weniger unter dieser Erkrankung. Die Schmerzen in den entzündeten Gelenken werden durch Kälte verschlimmert. Das Gleiche gilt auch für andere Gelenkerkrankungen, beispielsweise Rheuma und Arthrose.

Gicht Verbreitung

In Europa sind etwa 3 % der Männer und 0.6 % der Frauen von Gicht betroffen.

Gicht heilen mit dem Chaga Tee

Chaga PilzDer Chaga Pilz hat eine stark entzündungshemmende Effekte. Der Vitalpilz hilft die Entzündungen und Schmerzen in den Gelenken zu vermindern. Chaga gilt seit Jahrhunderten in der Volksmedizin als besonders wirksam bei Gelenkerkrankungen.

Der Chaga Tee verbessert die Verdauung und kurbelt den Stoffwechsel an. Außerdem regeneriert er die Leberfunktion und verbessert die Fließeigenschaften des Blutes. Dadurch wird die Durchblutung und die Nährstoffzufuhr der Gelenke erhöht. Eine gute Durchblutung der Gelenke hilft dabei die Entzündungen Schwellungen zum Abklingen zu bringen.

Ein weiterer Vorteil des Tees ist, dass er beim Abtransport der Harnsäurekristalle in den Gelenken und Nieren hilft.

Die zweite Säule der Gicht Therapie besteht in der äußerlichen Anwendung des Chaga Tees in Form von Umschlägen.  Dafür tränken Sie Stofftücher mit warmen Chaga-Tee. Die Tücher werden um die betroffenen Gelenke gelegt. Diese äußerliche Therapie verstärkt die positiven Effekte der innerlichen Einnahme des Chaga Tees enorm.

Gicht heilen: die Chagapilz Kur im Detail

Die Dosis zur Behandlung von Gicht sind 2 x täglich 400 ml Chaga Tee. Die erste Tasse trinken Sie idealerweise früh auf nüchternen Magen, mindestens 30 Minuten vor der nächsten Mahlzeit. So werden die Vitalstoffes des Heilpilzes am besten aufgenommen.

Der Chaga Tee hat bei Gichtanfällen eine schmerzlindernde Wirkung. Die Gichtanfälle lassen im Laufe der Kur nach.

Äußere Anwendung

Mindestens einmal täglich legen Sie Umschläge, mit in Chaga Pilz getränkten Tüchern, an die betroffenen Gelenke an, für 30 bis 60 Minuten. Idealerweise verwenden Sie die Umschläge mehrmals pro Tag an. Die Erfahrungen der Volksmedizin zeigen, dass die Umschläge äußerst wirksam sind.

Einige Anwender berichten, dass sie deutliche Verminderungen der Gelenkschmerzen innerhalb weniger Wochen erreichen konnten durch tägliche Umschläge mit Chaga Tee. Je länger und häufiger Sie die Umschläge anwenden, desto besser für die Gelenke.

Gicht heilen: weitere Tipps

Damit Sie die Chaga Kur unterstützen und die Harnsäurewerte schnell senken können, sollten Sie eine Anti-Gicht-Diät einhalten. Fleisch trägt zur Entstehung und Verschlimmerung von Gicht bei, deshalb sollte Sie auf Fleisch komplett verzichten.

Fleisch enthält viele Purine die, wie oben beschrieben die Harnsäure in die Höhe treiben. Außerdem enthält Fleisch viele entzündungsfördernde Stoffe. Im Gegensatz zu Fleisch können Sie jedoch andere tierische Produkte wie Fisch, Milchprodukte und Eier in geringen Mengen verwenden. Beim Fisch sollten Sie die Haut entfernen, weil dort die meisten Purine enthalten sind.

Purine aus Pflanzen erhöhen in der Regel nicht das Gichtrisiko, jedoch Hülsenfrüchte wie Sojabohnen, Erbsen und andere Hülsenfrüchte sollten Sie vermeiden.

Alkohol

Alkohol in jeder Form sollten Sie nicht zu sich nehmen. Es ist noch nicht genau geklärt, warum Alkohol die Entzündungen in den Gelenken fördert, jedoch zeigt die Erfahrung, dass Alkohol die Entzündungen verschlimmert.

Limonaden und Softdrinks

Softdrinks wie Cola erhöhen das Risiko für Gicht signifikant. In einer amerikanischen Studie hatten die Teilnehmer ein 2,4 mal höherer Risiko an Gicht zu erkranken, die zwei Gläser zuckerhaltige Getränke am Tag zu sich nahmen. Auch Diät Cola und andere Getränk mit künstlichen Süßstoffen sind gesundheitsschädlich.

Die Anti-Gicht Diät

Essen Sie Gemüse, Obst und Getreideprodukte in hoher Qualität. Vermeiden Sie Völlerei und späte Abendessen.

Medikamente

Schmerzmittel wie Aspirin können die Harnsäurewerte in die Höhe treiben und haben weitere negative Nebenwirkungen. Versuchen Sie auf Medikamente zu verzichten.

Bewegung

Gelenke müssen bewegt werden damit sie ihre Funktion aufrechterhalten können. Ein Spaziergang von 30 bis 60 Minuten pro Tag ist ideal. Wichtig ist, dass Sie die Gelenke warm halten.

Bäder

Nehmen Sie vor dem Schlafen ein 15 minütiges Bad mit Epson Salz. Das verbessert die Durchblutung der Gelenke.

Gicht heilen: ein Ausblick für Betroffene

Gicht ist heilbar durch die Chaga Kur und eine purinarme Diät. Der Chaga Tee vermindert die bestehenden Entzündungen und Schwellungen in den Gelenken. Außerdem lindert der Heilpilz Schmerzen. Im Laufe der Chaga-Kur lassen die Schmerzen kontinuierlich nach.

Wie lange es dauert bis zur Heilung von Gicht, hängt von der Schwere der Erkrankung ab. Im Anfangsstadium ist die Erkrankung in ein bis drei Monaten heilbar. In einem weit fortgeschrittenem Stadium kann es ein Jahr dauern bis die Gelenke sich erholt haben. Grundsätzlich ist Gicht heilbar.

About chagapilz

chagapilz
Seit 2012 beschäftige ich mich mit der Wirkung des wilden Chaga und seiner erstaunlichen Vorteile für die Gesundheit. Seitdem zieht mich dieser einzigartige Vitalpilz immer mehr in seinen Bann. Klaus Glebe Kontakt: chagapilz10@gmail.com

Auch Lesen

COPD behandeln mit Chaga 

COPD behandeln und die eigene Lebensqualität verbessern, das wünschen Sie Millionen erkrankter Menschen. Dieses als …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Chaga Pilz Gratis-Ratgeber

Jetzt hier eintragen, damit ich Ihnen meinen Gratis-Ratgeber zusenden kann.

Informationen werden vertraulich behandelt

Chaga Pilz Gratis-Ratgeber

Jetzt hier eintragen, damit ich Ihnen meinen Gratis-Ratgeber zusenden kann.

Informationen werden vertraulich behandelt