Home / Chaga Wissen / Alzheimer mit Chaga Pilz stoppen?

Alzheimer mit Chaga Pilz stoppen?

Alzheimer ist eine Erkrankung der Nerven im Gehirn, von der weltweit etwa 46 Millionen Patienten betroffen sind. Es ist derzeit eine der 10 führenden Todesursachen in den Industrieländern. 

In diesem Beitrag erfahren Sie wie Alzheimer-Patienten vom Chaga Pilz profitieren können und, welche Fakten sich in Studien zeigten.

Alzheimer Hintergrundwissen

Alzheimer Patient schaut Fotos an
Mann mit Alzheimer betrachtet Fotos zusammen mit Pflegehilfe im Pflegeheim.

Alzheimer verursacht den Verlust von Nervenzellen und Synapsen (Nervenzellenverbindungen), die zu kognitiven Verlusten und Demenz führen. Die genaue Ursache der Alzheimer-Krankheit ist unbekannt.

Wissenschaftler glauben jedoch, dass die Ansammlung von Amyloid B-Protein in Form von unlöslichen Ablagerungen der Grund für Alzheimer sein könnte. Dieses Protein verhindert eine effektive Kommunikation zwischen Nervenzellen (1).

Trotz der jüngsten Durchbrüche und Entdeckungen in Wissenschaft und Medizin sind die Behandlung und das Management dieser Krankheit immer noch ineffektiv. Die derzeitigen Medikamente gegen Alzheimer sind mit vielen Nebenwirkungen verbunden.

An diesem Punkt bieten natürliche Substanzen einen vielversprechenden Ansatz zur Behandlung von Alzheimer, indem sie das Nervenwachstum im Gehirn fördern und Demenz vorbeugen.

Was ist der Chaga Pilz?

Chaga Pilz Brocken und Chaga TeeDer Chaga Pilz, wissenschaftlich als Inonotus obliquus bekannt, ist ein Baumpilz, der vor allem auf Birken in subpolaren Gebieten wächst.

Seit dem 12. Jahrhundert wird der Chaga Pilz in der Volksmedizin verwendet, um Gastritis, Krebs, Arteriosklerose, Diabetes und Erkrankungen des Gehirns zu behandeln.

Der Chaga Pilz ist reich an vielen wirksamen bioaktiven Verbindungen. Diese Vitalstoffe umfassen hauptsächlich Triterpene, Polysaccharide, Sterole, ungesättigte Fettsäuren, Proteine, Vitamine und Mineralien.

Wissenschaftliche Studien zeigten, dass viele dieser Verbindungen die kognitiven Fähigkeiten verbessern und die Langlebigkeit erhöhen könnten.

Außerdem haben mehrere Untersuchungen einige der gesundheitlichen Vorteile von Chaga bewiesen, wie entzündungshemmende, antioxidative, krebshemmende, antimikrobielle, immunmodulierende und nervenschützenden Aktivitäten. 

Somit kann der Chaga Pilz eine wichtige Rolle bei der Verhinderung, Verzögerung und Umkehrung des Fortschreitens von Alzheimer spielen (2).

Wie profitierten Alzheimer-Patienten vom Chaga Pilz?

1. Acetylcholinesterase-Hemmung

Die Beeinträchtigungen des Lernens, des Gedächtnisses und des Verhaltens sind die Hauptmerkmale der Alzheimer-Krankheit. Diese wichtigen Prozesse hängen von der effektiven Kommunikation zwischen Nervenzellen ab.

Nervenzellen werden durch eine Gruppe von Neurotransmittern, wie Acetylcholin, Dopamin und Serotonin, miteinander in Verbindung gebracht. Bei Alzheimer verringert sich die Verfügbarkeit von Acetylcholin durch die Aktivierung des Acetylcholinesterase-Enzyms, das Acetylcholin abbaut.

Gegenwärtig ist eine wichtige Strategie zur Behandlung der Alzheimer-Krankheit, die Verabreichung von synthetischen Acetylcholinesterasehemmern (AChE-Hemmer) zur Erhöhung des ACh-Spiegels.

Diese Arzneimittel verursachen jedoch viele nachteilige Nebenwirkungen, ohne die fortschreitende Verschlackung des Gehirns zu verhindern. Daher könnten neue AChE-Hemmer aus natürlichen Quellen wertvolle Alternativen zur Behandlung von Alzheimer sein.

Im Jahr 2011 führten japanische Forscher eine wichtige Studie durch, um die nervenschützenden Wirkungen vom Chaga Pilz zu untersuchen.

Die Wissenschaftler fanden heraus, dass der Chaga Pilz Acetylcholinesterase hemmen kann, was wiederum zur Wiederherstellung des normalen Spiegels und Aktivität von Acetylcholin führt und die Kommunikation zwischen den Nervenzellen im Gehirn verbessert.

2. Antioxidative Vitalstoffe schützen das Gehirn

Oxidativer Stress führt zu großen Mengen an freien Radikalen. Diese Substanzen können die Struktur von Proteinen, Polysacchariden, Lipiden und Nukleinsäuren in Nervenzellen schädigen.

Oxidativer Stress bei Alzheimer Patienten resultiert aus Alterung, Energiemangel, Entzündungen oder übermäßiger Produktion von Ablagerungen im Gehirn (Amyloid B). Daher sind natürliche Antioxidantien in der Prävention und Behandlung der Alzheimer-Krankheit von Wert.

Die letzten Jahre haben medizinische Forschungen die nervenschützenden Aktivitäten von Chaga gegen neurodegenerative Erkrankungen einschließlich der Alzheimer-Krankheit hervorgehoben.

Der Chaga Pilz arbeitet daran, die Konzentration von Antioxidantien im Gehirn wie Superoxid-Dismutase und GSH zu erhöhen. Diese Enzyme neutralisieren die Schäden, die durch freie Radikale wie H2O2 verursacht werden. Sie schützen die Mitochondrien im Gehirn. Daher könnte der Chaga Tee wirksam sein, um die Funktion von Mitochondrien im gealterten Gehirn zu verbessern und die Symptome von Alzheimer zu kontrollieren.

Durch seine vielen Antioxidantien verbessert der Chaga Pilz die Fähigkeiten des Körpers oxidativen Stress zu bekämpfen. Wild gewachsener Chaga produziert wichtige Verbindungen, wie Polyphenole, Melanine und Hispidin.

Diese antioxidativen Vitalstoffe haben wesentliche antioxidative Aktivitäten. Durch die Produktion dieser Substanzen schützt sich der Chaga Pilz gegen Umweltstress, wie Kälte und Mikroben. Deshalb können diese Substanzen das Risiko von durch oxidativen Stress ausgelösten Erkrankungen des Gehirns wie Alzheimer oder Parkinson zu reduzieren.

3. Hemmt Entzündungen

Eine starke Verbindung wurde auch zwischen chronischen Entzündungen und der Entwicklung von Alzheimer hergestellt. Der Chaga Pilz versorgt den Körper mit verschiedenen bioaktiven Verbindungen, die wichtige entzündungshemmende Eigenschaften aufweisen, wie Ergosterole, Lanosterol, Inotodiol, Trametenolsäure.

Der Chaga Pilz kann den Entzündungsprozess unterdrücken, indem er die Ausschüttung vieler entzündungsfördernder Zytokine verhindert.

Darüber hinaus stoppen seine Triterpene und Steroide die Histaminfreisetzung aus Mastzellen und haben antiallergische Eigenschaften, weshalb Chaga mit einer Allergie-Linderung so erfolgreich ist (3, 4).

Fazit

Aus seiner Anwendungsgeschichte, die bis in das 12. Jahrhundert zurückreicht, geht hervor das der Chaga Pilz ein hervorragendes Heilmittel für Erkrankungen der Nerven und des Gehirns sein kann.

Die regelmäßige Einnahme von Chaga Tee kann Ihnen dabei helfen, Alzheimer zu stoppen und Ihr Gedächtnis verbessern. Alzheimer im Fruehstadium kann geheilt werden, durch Abbau der Ablagerungen im Gehirn. Die Dosis zur Behandlung von Alzheimer ist 3 x 250 ml Chaga Tee pro Tag.

Wenn Sie Fragen zur Behandlung von Alzheimer mit dem Chaga Pilz haben schreiben Sie eine Nachricht an chagapilz10@gmail.com oder hinterlassen einen Kommentar unter diesem Beitrag.

Herzlichst
Klaus Glebe

About chagapilz

chagapilz
Seit 2012 beschäftige ich mich mit der Wirkung des wilden Chaga und seiner erstaunlichen Vorteile für die Gesundheit. Seitdem zieht mich dieser einzigartige Vitalpilz immer mehr in seinen Bann. Klaus Glebe Kontakt: chagapilz10@gmail.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.