Home / Immunsystem stärken / Überaktives Immunsystem beruhigen mit Chaga

Überaktives Immunsystem beruhigen mit Chaga

Ein überaktives Immunsystem greift den eigenen Körper an, löst Entzündungen aus und vermindert die Lebensqualität beträchtlich. Ein überaktives Immunsystem ist die Ursache für Autoimmunkennungen, wie Morbus Crohn, Asthma und Psoriasis.

Pollen vor blauem HintergrundIn diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie ein überaktives Immunsystem beruhigen mit einem speziellen Tee, der aus dem wilden Chaga Pilz zubereitet wird.

Wie zeigt sich ein überaktives Immunsystem?

Chronische Entzündungen sind eines der wichtigsten Anzeichen für eine gestörte Abwehrreaktion des Körpers.

Entzündungen sind normalerweise eine wichtige Funktion des Körpers, um Giftstoffe, Bakterien, Viren und andere Keime zu neutralisieren. Außerdem haben Entzündungen blutstillende und durchblutungsfördernde Eigenschaften.

Anzeichen einer Entzündung:

  • Rötungen
  • Schwellungen
  • erhöhte Temperatur

Wenn Entzündungen über Wochen und Monate bestehen handelt es sich um krankhafte Prozesse die den Körper schwächen. Das Immunsystem schafft es nicht mehr die Ursachen der Entzündungen zu beseitigen und greift stattdessen immer mehr gesunde Zellen an.

Bei der Autoimmunerkrankung Gastritis Typ A, sind es Antikörper des Immunsystems, die permanent die magensäurebildenden Belegzellen in der Magenschleimhaut angreifen und langsam zerstören.

Arteriosklerose führt zu Herzinfarkten, Schlaganfällen und anderen Herz-Kreislauferkrankungen, den Haupttodesursachen in westlichen Industrienationen.

Erst seit wenigen Jahren ist bekannt, dass die Angriffe der Fresszellen des Immunsystems auf Fettablagerungen in den Arterienwänden, die Entzündungen in den Arterien mitauslösen und die Ursache für die schleichende Verstopfung der Blutgefäße bilden.

Damit sich ein überaktives Immunsystem beruhigen kann, müssen die Ursachen für die entzündlichen Prozesse behoben werden. Zum Glücks gibt es Heilmittel, die auf natürliche Weise ein überaktives Immunsystem beruhigen können. Eines davon ist der Chaga Pilz.

Was ist der Chaga Pilz?

Chaga Pilz an Birke in FinnlandDer Chaga Pilz ist ein auf Birken wachsender Heilpilz der in Lappland und Russland seit mindestens 800 Jahren zur Behandlung von Gastritis, Herz- und Leberproblemen, Psoriasis, Krebs, Entzündungen und alles allgemeines Tonikum genutzt wird.

Der von außen schwarz und unförmig aussehende Chaga Pilz wächst vor allem in subpolarem, eiskaltem Klima.

Der Heilpilz entzieht seinem Wirtsbaum, der Birke viele potente Vitalstoffe, wie beispielsweise Germanium und Betulin. Andere Vitalstoffe bildet er selbst.

Sein Orac Wert, der misst, wie viele freie Radikale ein Lebensmittel neutralisten kann, betraegt 146,700 umol TE/100 g. Damit hat Chaga eine stärkere antioxidative Kraft als Heidelbeeren und Kakao.

Überaktives Immunsystem Ursachen

Die chronischen entzündlichen Reaktionen im Körper entstehen nicht ohne Grund. Sehr oft sind Bakterien, Viren, Pilze oder Giftstoffe die Ursache für die Angriffe des Immunsystems.

Giftstoffe und Keime dringen in Körperzellen ein und verändern die Zellen derart, dass das Immunsystem diese Zellen als Körperfremd markiert.

Das läuft in der Tat so ab, dass es ein Warnsystem des Körpers gibt, das anzeigt, wenn feindliche Stoffe (Bakterien, Giftstoffe) in den Körper eindringen. Sobald das Immunsystem gewarnt wurde schick es seine Fresszellen und später Antikörper los, um die Eindringlinge zu vernichten und aus dem Körper zu schaffen.

Wenn nun einige Körperzellen, beispielsweise in der Magenschleimhaut als körperfremd markiert werden wird das Immunsystem permanent die Zellen angreifen. Im Falle des Magens bildet sich eine Magenschleimhautentzündung.

Wie Chaga ein überaktives Immunsystem beruhigen kann

Der Chaga Pilz hat mehrere Wirkungsmechanismen die Entzündungen vermindern und das Immunsystem modulieren. Der Heilpilz sorgt dafür, dass das Immunsystem wieder zwischen körpereigenen und körperfremden Zellen unterscheiden kann.

Chaga aktiviert auch die Entgiftungsfunktion der Leber und bindet selbst Giftstoffe im Magen-Darmtrakt Durch diese Entgiftung wird die Gesundheit des Immunsystems gestärkt.

Die Vernichtung schädlicher Viren, Bakterien und Pilze durch den Chaga sind weitere Vorteile bei der Behandlung chronischer Entzündungen. Ein Beispiel dafür sind Zahnfleischentzündungen.

Vielleicht überrascht es Sie jedoch chronische Parodontitis wird zu den Autoimmunerkrankungen gezählt.

Die bekannte Ursache für Parodontitis sind Bakterien die sich im Zahnstein und später im Zahnfleisch einnisten und vom Immunsystem bekämpft werden. Daraufhin bilden sich Entzündungen im Zahnfleisch. Das Immunsystem einiger Menschen zeigt jedoch überschießende Reaktionen.

Was sind überschießende Reaktionen?

Bei Abwehrschlacht gegen Bakterien im Zahnfleisch schüttet das Immunsystem Botenstoffe aus die Entzündungen auslösen, jedoch zeitgleich auch entzündungshemmende Botenstoffe die verhindern, dass die Entzündungen zu stark werden.

Ein überaktives Immunsystem schüttet zu wenig entzündungshemmenden Botenstoffe aus jedoch viele entzündungsfördernde. Der Chaga moduliert die Ausschüttung der Botenstoffe, sodass entzündungsfördernde und entzündungshemmende Zytokine ausgeglichen werden.

Auf diese Weise werden die überschießenden Reaktionen des Immunsystems werden gedämpft und die Entzündungen können ausheilen.

Sobald der Entzündungsprozess wieder normal verlauft, wird die Kraft des Immunsystems nicht mehr im Kampf gegen den eigenen Körper verbraucht. Die gesunden Funktionen des Immunsystems werden auf diese Weise gestärkt.

Im Falle von Parodontitis ist der Chaga Tee die Lösung dafür um die zwei Ursachen dieser Erkrankung zu behandeln. Ganz konkret heißt das Chaga vermindert die Bakterien und wirkt entzündungshemmend durch die Modulierung der entzündlichen Reaktionen.

überaktives Immunsystem beruhigen Erfahrungen mit Chaga

In der Volksmedizin Lappland und Russland wird Chaga seit langem als Heilmittel für Entzündungen aller Art verwendet.

Der Heilpilz wird zur Behandlung dieser entzündlichen Erkrankung verwendet wie:

  • Morbus Crohn
  • Kolitis
  • Parodontitis
  • Bauchspeicheldrüsenentzündung
  • Gastritis
  • Magengeschwüre
  • Asthma und Bronchitis
  • Akne, Psoriasis, Neurodermitis

Bei diesen Erkrankungen wirkt der Heilpilz entzündungshemmend. Vor vielen Jahrhunderten oder und vielleicht Jahrtausenden als die Vorteile von Chaga entdeckt wurden, hatten die Menschen kein theoretisches Wissen warum Entzündungen entstehen. Sie wussten nichts von Bakterien, Viren oder dem Immunsystem.

Chaga Pilz an der BirkeUnsere Vorfahren probierten einfach die verschiedene Heilpflanzen und Heilmethoden aus um Entzündungen zu behandelt. Was half, wurde weiter verwendet alles andere verworfen.

Aus dieser einfachen Methode von Versuch und Irrtum hat sich in Lappland und Sibirien der Chaga Tee als entzündungshemmendes Mittel herauskristallisiert.

In einer russischen Studie mit Menschen, die an Psoriasis erkrankt waren, zeigte sich durch die Chaga Kur eine 80 % Heilungsquote nach 3 Monaten.

Aktuelle Erfahrungsberichte die mir die Anwender zugeschickt haben, zeigen ähnliche positive Resultate.Natürlich ist der Heilungsverlauf bei jedem Menschen etwa anders,abhängig von der Schwere der Erkrankung und von den individuellen Umständen.

Überaktives Immunsystem beruhigen durch die Chaga Kur

Traditionell wird der Chaga als Tee verwendet. Im Tee sind die Vitalstoffes des Heilpilzes gelost und sehr leicht verdaulich. Für die Chaga Teezubereitung werden Stücke des wilden Chaga für 10 Minuten gekocht.

Dosierung

Für die Behandlung von leichten bis mittelschweren Entzündungen trinken Sie 1 x 400 oder 2 x 400 ml Chaga Tee pro Tag. Die erste Tasse Tee trinken Sie idealerweise früh auf nüchternen Magen, mindestens 30 Minuten vor der nächsten Mahlzeit. Die zweite Tasse nehmen Sie am Nachmittag zwischen den Mahlzeiten zu sich.

Zur Behandlung von entzündlichen Hautkrankheiten, wie beispielsweise Schuppenflechte oder Akne können Sie eine Chaga Tinktur auf die betroffenen Hautstellen auftragen. Bei Asthma hat sich das Inhalieren der Chaga Tee Dämpfe bewährt.

Die entzündungshemmenden Effekte der Chaga Kur steigern sich mit der Dauer der Einnahme

Überaktives Immunsystem beruhigen – ein Ausblick

Ein überaktives Immunsystem ist die Ursache unzähliger Erkrankungen. Chemische Medikamenten die als Immunsuppressiva bezeichnet werden haben schwere Nebenwirkungen und können Entzündungen nicht dauerhaft verhindern.

Der Chaga dagegen moduliert das Immunsystem, indem er die Ausschüttung der entzündungsfördernden und entzündungshemmenden Botenstoffe reguliert.

Der Heilpilz verbessert alle Funktionen des Immunsystems. Er stärkt die Körperabwehr gegen Bakterien und andere Krankheitskeime jedoch beruhigt überschießende Reaktionen gegen Körperzellen.

Chaga ist frei von Nebenwirkungen. Er kann mit jedem Lebensmittel oder Medikament kombiniert werden. Wenn Sie an einem überaktives Immunsystem beruhigen, könnte der Chaga Tee von großem Nutzen sein.

Wenn Sie Fragen zur Anwendung und Dosierung oder eine Rückmeldung haben, hinterlassen Sie einen Kommentar auf dieser Website.

Herzlichst
Klaus Glebe

About chagapilz

Seit 2012 beschäftige ich mich mit der Wirkung des wilden Chaga und seiner erstaunlichen Vorteile für die Gesundheit. Seitdem zieht mich dieser einzigartige Vitalpilz immer mehr in seinen Bann. Klaus Glebe Kontakt: chagapilz10@gmail.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Chaga Pilz Gratis-Ratgeber

Jetzt hier eintragen, damit ich Ihnen meinen Gratis-Ratgeber zusenden kann.

Informationen werden vertraulich behandelt

Chaga Pilz Gratis-Ratgeber

Jetzt hier eintragen, damit ich Ihnen meinen Gratis-Ratgeber zusenden kann.

Informationen werden vertraulich behandelt