Home / Chaga Wissen / Chaga: ein Pilz mit spezieller Wirkung?

Chaga: ein Pilz mit spezieller Wirkung?

Chaga Tee Der Chaga Pilz wirkt entzündungshemmend und antioxidativ. Außerdem hat er eine ausbalancierende Wirkung auf das Immunsystem und kann erhöhten Blutzucker normalisieren. Wissenschaftliche Studien zeigten, dass er Krebszellen vernichten kann.

Der Chaga Pilz ist ein Adaptogen. Adaptogene Stoffe helfen dem menschlichen Organismus wieder ins Gleichgewicht zu kommen. Die innerliche Anwendung des Chaga Tees hat positive Auswirkungen auf das Nervensystem, die inneren Organe, Verdauungstrakt, Herz-Kreislauf-System, Haut, Hormonsystem und das Gehirn.

Der Chaga Pilz verbessert die geistige und körperliche Leistungsfähigkeit, indem er die Stresstoleranz des menschlichen Organismus erhöht. Er besitzt immunmodulierende Eigenschaften, die besonders bei der Behandlung von Autoimmunkrankheiten (Hashimoto, Morbus Basedwo, Sjögren Syndrom) sehr hilfreich sind.

Chaga Pilz Wirkung gegen Diabetes

Mit 9 Millionen Erkrankten im deutschprachigem Raum ist Diabetes eine Volkskrankheit. 50.000 Amputationen pro Jahr müssen allein in Deutschland aufgrund der Zuckerkrankheit durchgeführt werden. Auch Nierenversagen mit anschließender Dialyse ist für viele Diabetiker traurige Realitäet.

Der Chaga hilft Diabetikern, den hohen Blutzuckerspiegel wieder auf gesunde Werte zu bringen. Zu hohe Blutzuckerwerte werden im Laufe einer Chaga Kur wirksam gesenkt, ohne eine Unterzuckerung hervorzurufen.

Idealerweise trinken Menschen mit zu hohem Blutzucker 2 Tassen Chaga Tee pro Tag. Dadurch können viele Diabeter das Spritzen von Insulin vermeiden.

Wie erklärt sich die positive Wirkung des Chaga bei Diabetes?

Offenbar regt der Chaga die Bauchspeicheldrüse an, wieder mehr Insulin zu produzieren. Zugleich sorgt er dafür, dass die Körperzellen besser auf Insulin ansprechen.

Bei fortschreitender Diabetes 2, werden die Insulin produzierenden Zellen in der Bauchspeicheldrüse zerstört. Die Erfahrungen vieler Anwender zeigen, dass der Chaga diese negative Entwicklung aufhalten und teilweise wieder umkehren kann.

Eine Studie zur Chaga Pilz Wirkung bei Diabetes finden Sie hier

Chaga Pilz Wirkung gegen Krebs

In Lappland und Sibirien wird der Chaga seit vielen Jahrhunderten gegen verschiedene Krebserkrankungen eingesetzt. Seine erste Erwähnung im 12. Jahrhundert, geht auf die Heilung des ukrainischen Großfürsten Wladimir Monomach (1053- 1125) von Lippenkrebs zurück.

Erste Studien zur Wirkung des Chaga gegen Krebs wurden von russischen und polnischen Forschern in den 1950er-Jahren des letzten Jahrhunderts durchgeführt. Dabei zeigte sich, dass Chaga Extrakte das Tumorwachstum hemmen.

Wie genau wirkt der Chaga auf Krebszellen?

Er scheint auf mehrere Arten gegen Krebs zu kämpfen:

Chaga aktiviert das Immunsystem, indem er die Lebenszeit der Fresszellen verlängert. Dadurch verstärkt sich die Immunabwehr.

Das im Chaga enthaltene Sterol Inotodiol, kann den Zelltod der Krebszellen auslösen. Krebszellen haben keinen programmieren Zelltod (Adoptosis). Deshalb können Sie ungebremst wuchern und sich vermehren. Inotodiol setzt die Adoptosis wieder in Gang.

Außerdem scheint der Chaga auch direkt auf entartete Zellen einzuwirken, indem er Sie am Wachstum hindert. In einer Studie mit Ratten aus 2016 zeigte sich, die tumorbekämpfende Wirkung des Chaga.

Welche Inhaltsstoffe wirken gegen Krebszellen?

In Studien wurde nachgewiesen, dass die Polysaccharide im Chaga das Wachstum von Krebszellen hemmen. Polysaccharide sind Mehrfachzucker. Jedoch auch andere Substanzen im Chaga gelten als Krebskiller. Dazu zählen der schwarze Farbstoff Melanin, Flavonoide, Germanium, Mangan und Beta-Glucan.

Germanium gilt als Geheimtipp gegen Krebs und Multiples Sklerose. Es besitzt eine anregende Wirkung auf das Immunsystem, indem es die Bildung von Interferon unterstützt. Interferon bekämpft Krebszellen und Viren.

Germanium hemmt die Entstehung von Krebsgeschwüren, weil es die Sauerstoff-Ausnutzung in den Zellen verbessert. Der Chaga besitzt den höchsten Gehalt an organischem Germanium aller bekannten Lebensmittel.

Chaga Pilz Wirkung gegen Stress

Stress ist einer der Hauptgründe für viele psycho-somatische Erkrankungen. In der heutigen Welt kann sich fast niemand mehr den alltäglichen Belastungen entziehen. Als Adoptogen erhöht der Chaga die geistige und körperliche Stresstoleranz. Menschen die den Vitalpilz täglich zu sich nehmen steigern ihre Belastbarkeit.

Auch die geistige Leistungsfähigkeit verbessert sich. Der Chaga wirkt jedoch mild, denn er enthält kein Koffein wie Kaffee oder schwarzer Tee. In Russland wird der Chaga seit 60 Jahren von vielen Spitzensportlern genutzt, denn er wirkt leistungssteigernd.

Wie erklärt sich die leistungssteigernde Wirkung?

Der Chaga erhöht offenbar die Sauerstoffaufnahme in den Körperzellen. Er verbessert die Fließeigenschaftes des Blutes in den Adern. Er befreit verstopfte Energieleitbahnen, wie sie aus der Akupunktur bekannt sind.

In der TCM (traditionellen chinesischen Medizin) spricht man von Chi als Lebensenergie. Chi muss im Körper fließen und zirkulieren können, sonst kommt es zu Krankheiten. Chaga bringt die natürliche Lebensenergie des Körpers wieder in Gang.

Chaga Pilz Wirkung gegen Autoimmunerkrankungen

Weltweit leiden immer mehr Menschen an Autoimmunerkrankungen. Colitis ulcerosa, Multiples Sklerose, Morbus Crohn, Psoriasis und mehr alls 100 weitere Autoimmunerkrankungen haben einen gemeinsamen Nenner:

Ein geschwächtes, aus den Fugen geratenes Immunsystem. Ein Immunsystem, das sich gegen den eigenen Körper richtet und die Gesundheit zerstört.

Die wohltuende Wirkung des Chaga Pilzes bei Autommunerkrankungen, beruht auf seinen ausgleichenden Eigenschaften auf das Immunsystem. Alle überschießende Prozesse werden vermindert und alle schwachen Reaktionen werden gestärkt.

In der Schulmedizin werden Autoimmunerkankungen mit Immunsuppressiva behandelt. So sollen die überschießenden Immunreaktionen vermindert werden, jedoch funktioniert das nur selten. Deshalb gelten viele Autoimmunerkrankungen als unheilbar.

Der Chaga bewirkt bei diesen angeblich unheilbaren Leiden einen natürlichen Regenerationsprozess. Er bringt das Immunsystem wieder ins Gleichgewicht.

Zudem besitzt der Chaga starke entzündungshemmende Effekte, die sich bei Autoimmunerkrankungen sehr positiv auf den Krankheitsprozess auswirken.

Was kann der Chaga gegen Autoimunerkrankungen leisten?

Eine spürbare Besserung der Schmerzen und Entzündungen ist im Anfangstadium jeglicher Autoimmunerkrankungen in der Tat möglich. Der Chaga wird dazu als Tee in hoher Dosierung verwendet. Durch den Vitalpilz und eine gesunde Lebensweise, kann sich das Immunsystem wieder erholen.

Chaga Pilz Wirkung gegen Herzkreislaufkrankheiten

Bluthochdruck, Herzinfarkt, und Angina Pectoris, zählen zu den häufigsten Gebrechen und sind in der westlichen Welt die Todesursache Nr. 1. Der Chaga Pilz Tee wirkt vorbeugend gegen das Verschlacken der Blutgefäße und schützt so vor Herzinfarkten und Schlaganfällen.

Der gemeinsame Nenner von Herz-Kreislaufkrankheiten sind verengte, oder sogar verstopfte Blutbahnen durch oxidativen Stress. Der Mangel an Antioxidantien in unserer Ernährung, sowie Bewegungsmangel, sind zwei wichtige Gründe für die steigene Zahl an Herzkrankheiten.

Die Antioxidantien im Chaga Pilz befreien die Blutbahnen von Cholesterin Ablagerungen, erhöhen die Elastizität der Blutgefäße und verbessern die Fließeigenschaften des Blutes. Dadurch wird die Funktion der Herzmuskeln gestärkt.

Laut den Überlieferungen der Volksmedizin besitzt der Chaga eine blutdrucksenke Wirkung. Die Erfahrungen vieler Anwender bestätigen dies.

Chaga Pilz Wirkung gegen Hautkrankheiten

Durch seine entschlackenden Effekte auf Leber und Galle verbessert sich das Aussehen der Haut. Unreine Haut ist ein Anzeichen für Giftstoffe im Blut. Diese werden, in den für den Körper unwichtigen Zonen, im Gesicht abgelagert.

Der Chaga gilt in Japan seit langem als das Geheimmittel für eine strahlende schöne Haut. Viele japanische Frauen tragen den Chaga Tee auch äußerlich auf. Vergleichbar mit einer Maske. Chaga entgiftet und nährt die Haut zugleich. Akne und Pickel verschwinden, bei langfristiger Anwendung.

Bei schweren Hautkrankheiten wie Psoriasis und Neurodermitis, ist die Chaga Pilz Wirkung oft beeindruckend für viele Betroffene. Der Vitalpilz aktiviert die Leberfunktion und wirkt entzündungshemmend. Alles wichtige Voraussetzungen, damit Psoriasis und Neurodermitis abheilen können.

Leichte Schuppenflechte, insbesondere bei Kindern, ist mit der Chaga Therapie oft nach wenigen Wochen kuriert. In einer russischen Studie konnten bei 80% der Probanden eine erhebliche Verbesserung ihrer Psoriasis Symtome innerhalb von 3 Monaten erzielt werden. Der Chaga Tee wurde dabei nur innerlich verwendet.

 Chaga Pilz Wirkung gegen Candida

Candida ist ein Hefe Pilz, der bei 75 % aller Menschen den Darm besiedelt. Er kann Soor (Kandidose) auslösen. Soor zeigt sich oft durch einen weißen Belag im Mund, weichen Stuhlgang, Blähungen, Sodbrennen, Müdigkit und ein geschwächtes Immunsystem.

Kandisose steht im Verdacht Allergien, Asthma und Morbus Crohn zu fördern. Zwar ist Soor nicht lebensgefährlich, jedoch ist die Lebensqualität der Betroffenen stark eingeschränkt.

Der Chaga Tee gilt als natürliches, hochwirksames Mittel gegen Candida Infektionen. Er fördert die Revitalisierung einer gesunden Darmflora. Die Dosis beträgt 3 Tassen Chaga Tee po Tag. Zusätzlich sollte eine zuckerfreie Diät eingehalten werden, damit Candida keine Nahrung mehr bekommt.

2 comments

  1. Hallo, ich hätte mal eine Frage!
    Darf der Tee auch bei einem sehr niedrigen Blutdruck getrunken werden? Ich habe Hashimoto und zur Zeit geht es mir schlecht. Viele Symptome und ein extrem niedrigen Blutdruck. Nehme aber auch keine Tabletten ein und würde das gerne mit dem Tee ausprobieren:)

    • Hallo Sandra,

      Als Adaptogen hilft der Chagapilz das Immunsystem zu regenerieren. Das ist bei Hashimoto wichtig, damit sich
      die Schilddrüse regenerieren kann. Den Tee können Sie bei niedrigen Blutdruck trinken. Wie gesagt hat der Vitalpilz
      ausbalancierende Effekte. Alles was zu viel ist, wird erniedrigt und was zu wenig ist, wird erhöht.

      Gruss
      Klaus Glebe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Chaga Pilz Gratis-Ratgeber

Jetzt hier eintragen, damit ich Ihnen meinen Gratis-Ratgeber zusenden kann.

Informationen werden vertraulich behandelt

Chaga Pilz Gratis-Ratgeber

Jetzt hier eintragen, damit ich Ihnen meinen Gratis-Ratgeber zusenden kann.

Informationen werden vertraulich behandelt