Home / Chaga Wissen / Chaga Pilz gegen Rheuma

Chaga Pilz gegen Rheuma

Chaga gegen RheumaDer Chaga Pilz gilt in der Volksmedizin als natürliches Gegenmittel zu Rheuma.

Diese Erkankung zeigt sich durch Entzündungen in den Gelenken, Muskeln, Knochen und Knorpeln.

Mehr als 100 verschiedene Erkrankungen werden als rheumatische Krankheiten bezeichtnet. Auch die inneren Organe können betroffen sein.

Die häufigste Form von Rheuma ist rheumatoide Arthritis. Bei Arthritis entzünden sich die Gelenke, Sehnenscheiden und das umgebende Gewebe.

Die Ursachen von Rheuma

Die meisten Formen des rheumatischen Kranheitsbildes gelten als Autoimmunerkrankungen. Dazu zählen unter anderen die rheumatische Arthririts, Psoriasis Arthritis oder Morbus Reiter.

Durch eine Fehlregulierung greift das Immunsystem eigene Zellen in den Gelenken an. Dadurch entzündet sich die Gelenkinnenhaut. 

Rheuma und die Folgen für die Betroffenen

Rheumakranke leiden fast immer unter geschwollenen, schmerzenden Gelenken. In der kalten Jahreszeit und bei Wetterumschwüngen haben die Betroffenen oft reißende Schmerzen.

Rheuma entwickelt sich über viele Jahre. Im Endstadium führt diese Krankheit zu deformierten Fingern und unbeweglichen Hand – und Fußgelenken.

Die Chaga Therapie gegen Rheuma

In Lappland und Sibirien wird der Chaga Pilz seit vielen Jahrhunderten zur Behandlung von Rheuma eingesetzt. Die verschiedenen Formen von rheumatische Erkankungen entspringen einer Ursache: Einem gestörten Immunsystem.

An dieser Stelle setzt die Kur an. Durch seine zahlreichen entzündungshemmden Vitalstoffe vermindert der Pilz die Schwellungen in den Gelenken. Er gilt auch als Immunmodulator. Das heißt, er dämpft die überschießenden Reaktionen des Immunsystems.

Die Rheuma Kur mit dem Chaga im Detail

Die Schulmedizin kann die zugrunde liegende Autoimmunkerkrankung nicht wirksam behandeln. Deshalb suchen viele Betroffene nach einer langen Leidenszeit nach einer nebenwirkungsfeien Lösung, um die Schmerzen zu lindern und die Gelenke wieder zu regenieren.

Aufgrund seiner langen Verwendung in der Volksmedizin gilt der Chaga als Naturheilmittel zur Behandlung der verschiedenen Formen von Rheuma.

Die Therapie bei Rheuma besteht in 2 Tassen Chaga Tee pro Tag und dem Anlegen von Umschlägen mit dem Teewasser. Die Umschläge sollten täglich für 30 Minuten auf die betroffenen Körperteile aufgelegt werden.

Feuchte, warme Umschläge mit dem Tee fördern die Durchblutung und regenerieren den natürlichen Stoffwechel der Gelenke. Bewährt hat es sich, die Umschläge mit einer Mischung aus Chaga- und Kamillentee zu tränken.

Was kann die Chaga Kur bei Rheuma bewirken?

Bereits nach wenigen Wochen berichten viele Anwender, dass die Schmerzen in den Gelenken nachlassen. Die Beweglichkeit der Fingernknochen bessert sich. Die Schwellungen gehen zurück.

Durch den Chaga Tee wird der Organismus gereinigt und gestärkt. Das Immunsystem regeneriert sich Schritt für Schritt. Natürlich sind auch mit der Chaga Kur keine Wunder zu erwarten. Bei vielen Menschen dauert es 6 bis 12 Monate bis sich das Rheuma zu 50% bis 80% gebessert hat.

Die beste Ernährung bei Rheuma 

Um die Chaga Kur in ihrer Wirkung zu verstärken sollten die Betroffenen eine vegetarische Ernährung mit hochwertigem Getreide (Hafer, Roggen-Sauerteigbrot) Gemüse und Obst durchziehen.

Durch den Verzicht auf Fleisch, Eier, Milchprodukte und Fisch wird keine Arachidonsäuere aufgenommen. Arachidonsäure fördert Entzündungen und verstärkt die entzündlichen Schübe bei Rheuma.

Auch andere entzündungsfördernden Stoffe, werden durch eine vegetarische Ernährung vermindert. Auf Alkohol, Rauchen und Industriezucker sollten Rheumatiker vollkommen verzichten.

Rheuma stoppen mit dem Chaga Pilz: Ein Ausblick 

Mit dem Heilpilz haben Rheumatiker einen starken Helfer an ihrer Seite, um diese Krankheit zu stoppen und die Schmerzen zu lindern. Wichtig ist, dass die Betroffenen die Kur gewissenhaft durchziehen. Jeden Tag 2 Tassen Chaga Tee und 1-mal warme Umschläge für 30 Minuten mit  dem Teewasser.

Rheuma ist kurierbar, doch trotzdem ist für viele Rheumakranke ein langer Weg. Chemische Medikamente schaden dabei mehr als sie nutzen. Die Chaga Kur dagegen kann in der Tat helfen, die entzündeten Gelenke auf natürliche Weise regenerieren.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Chaga Pilz Gratis-Ratgeber

Jetzt hier eintragen, damit ich Ihnen meinen Gratis-Ratgeber zusenden kann.

Informationen werden vertraulich behandelt

Chaga Pilz Gratis-Ratgeber

Jetzt hier eintragen, damit ich Ihnen meinen Gratis-Ratgeber zusenden kann.

Informationen werden vertraulich behandelt